Wolfgang Ambros

Weu I ned anders kann Lyrics Wolfgang Ambros

Abspielen

Wolfgang Ambros - Weu I ned anders kann Songtext

Und jedes Moi, waun I mi trau
und hamlich in da Nocht allanig fuatgeh,
daun kummt's ma erscht wia sche des sei kennt,
waun du net wast, oda wenigstens net bei mia wast,
und jedes Moi waun I di net siech,
daun geht's ma so guat,
dass i's leida goa net aushoit.

Und daun geh I wieda zruck zu dia,
daun geh I zruck
und es faungt von vuan wieda au,
weil I net aundas kau.
Weil I net aundas kau.

I kaun ma goa nimma vuastöhn,
wia des is, waun ma si söba ollas aussuacht,
wos ma auziagt, waun ma ißt,
und ob ma fernsehgn wü
oda ins Kino oda ins Bett geht.
Du host aus mia an Wuaschl gmocht,
dea net amoi mehr allanig aufs Heisl geh kau.

Doch I geh immer wieda zruck zu dia ...
und I geh zruck
und es faungt von vuan wieda au,
weil I net aundas kau.
Weil I net aundas kau.

Oba heit aufd Nocht hob I ka Zeit, dass I fuatgeh,
weul I längst scho wos aundas vuahob.
I grob a Loch gaunz tiaf in Woid
Und pass guat auf, dass ma niemand zuaschaut.
Des is fia di, do kummst du eine
Und duat bleibst a, weil I di nimma aushoit.

Und daun kumm I wieda zruck zu mia,
daun kumm I zruck und I faung von vuan wieda au,
weil I daun aundas kau.
Weil I daun aundas kau.
Weil I daun aundas kau.
Weil I daun aundas kau.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu