Wolfgang Ambros

Manst wirklich Lyrics Wolfgang Ambros

Abspielen

Wolfgang Ambros - Manst wirklich Songtext

Ob I wiaklich bin waß I wiaklich net,
oba wia kennt I a,
i waß jo meistens net amoi da wievüte heite is.

Wos gestern woa gibt's heite nimma
und ob des wiaklich woa,
des waß I leidergottes heit scho nimma mea.

Und so vageht di Zeit
und wos scheinboa is,
des nennt ma daun die Wiaklichkeit.

Und waun I mi aus de Augn valia,
und mi söba suachn geh,
daun find I oft so vü wos net grod originell is.

Daun find I Büda,
de oft scho gmoit wuan san,
nua dass de Foabn bei mir, woascheinlich duachs Klima,
a bißl ausgwoschn san.

Und so vageht di Zeit
und wos scheinboa is
wiad unscheinboa zua Wiaklichkeit.

Fia mi gibt's kann Weg
und a ka Richtung,
weu des Zü net ausgsteckt is
und weu meistens no dazua da Gegenwind waht.

Egal, wo mas probiert,
wiaklich is nua da Gedaunke,
weu dea so a bißl wos von da Ewigkeit besitzt.

Und so vageht die Zeit
und wos scheinboa is
wiad unscheinboa zua Wiaklichkeit.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu