Ultimativ symphonisch Album

Weiss wie Schnee Lyrics Wolfgang Ambros

Abspielen

Wolfgang Ambros - Weiss wie Schnee Songtext

De Vuastöllung is überkommen
und da Begriff is übernommen.
Des ganze is nur a Klischee
und trotzdem:
de Woaheit is so weiss wie Schnee.

Fürchterlich wia manche sog'n,
überhaupt ned zum ertrog'n.
dreckig, stingat und doch scheen
de Woaheit is so weiss wia Schnee.

A klana Bua spüht si im Sand,
er locht und baut mit ana Hand,
die Pyramiden von Gizeh
die Woaheit is so weiss wia Schnee.

A Tannenbaum allan zu zweit
begreift si ois a Minderheit.
Da Woid is weit, zu weit zum geh'n
de Woaheit is so weiss wie Schnee.

Hoffnung aus der Zukunft blickt,
da beste Freund schaut weg und nickt,
denn er waß seit eh und je
de Woaheit is so weiss wia Schnee.

Des alles woa vua langer Zeit
heit regiert die Eit'lkeit.
Im Wein liegt nix mehr, ois Passee
de Woaheit is so weiss wia Schnee.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu