Zillertaler Schürzenjäger

Ich lieb die Berge meiner Heimat Lyrics Zillertaler Schürzenjäger

Abspielen

Zillertaler Schürzenjäger - Ich lieb die Berge meiner Heimat Songtext

Ich lieb' die Berge meiner Heimat

Text und Musik:
J.Mathis / W.Oberbrandacher / P.Steinlechner

Verse 1:
Ganz einsam zwischen Eis und Schnee - da steht's auf steiler Höh'
das Edelweiß so zart und klein - es kann nichts schöner sein.
Ja wenn ich auf die Berge geh' - und dann das Bliamal seh'
spür' ich es gleich im Herzen drin - es kommt mir in den Sinn:

Refrain:
Ich lieb' die Berge meiner Heimat
sie leuchten hell im Abendrot
und golden schimmern Wald und Täler
so wie ein Wunder immer fort.

Ich brauch' die Menschen die hier leben
da fühl' ich Glück und mein Zuhaus'
ja die Natur sie gibt uns Zeichen
von ihr geht Ruh' und Frieden aus.

Verse 2:
Ganz einsam zwischen Eis und Schnee - da wohnt's auf steiler Höh'
ein Mädchen ja so zart und klein - es kann nichts schöner sein.
Ja wenn ich auf die Berge geh' - und dann das Maderl seh'
spür' ich es gleich im Herzen drin - es kommt mir in den Sinn:

Refrain:
Ich lieb' die Berge meiner Heimat
- sie leuchten hell im Abendrot
und golden schimmern Wald und Täler
- so wie ein Wunder immer fort.

Ich brauch' die Menschen die hier leben
da fühl' ich Glück und mein Zuhaus'
ja die Natur sie gibt uns Zeichen
von ihr geht Ruh' und Frieden aus.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu