Lindsay Lohan
63
Songtexte
66K
Aufrufe
Lindsay Dee Lohan ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Pop-Sängerin und Model.

Lindsay Lohan Lyrics

Lindsay Lohan Biografie

Lindsay Dee Morgan Jade Lohan (* 2. Juli 1986 in New York, NY) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Pop-Sängerin und ein Model. Sie ist vor allem durch eine Reihe von Disney-Filmkomödien bekannt geworden.



Lindsay Lohan ist das erste Kind von Dina, einer Analystin und Managerin, und Michael Lohan, einem Börsenmakler, und wuchs gemeinsam mit ihren Geschwistern Michael, Aliana und Dakota in New York auf.



Schon mit 3 Jahren stand Lohan vor Fernseh- und Fotokameras und kann heute auf 60 Werbespots zurückblicken, darunter auch für die Fast-Food-Kette Pizza Hut und als grünäugiges, rot-braunhaariges Ford-Fotomodell. Mit 17 erschien sie auf dem Cover der nordamerikanischen und britischen Ausgabe von Vanity Fair.



Lohan gab ihr Debüt auf den Kinoleinwänden 1998, als sie in der Walt-Disney-Produktion Ein Zwilling kommt selten allein die Zwillingsschwestern Hallie Parker und Annie James spielte. Die Komödie basierte auf dem Kinderbuch Das doppelte Lottchen von Erich Kästner und war eine Neuverfilmung des Disney-Films Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt (1961), in dem Hayley Mills die Zwillinge gespielt hatte. Weitere Auftritte als Filmschauspielerin hatte Lohan in den Fernsehfilmen Life Size (2000) und Get a Clue (2003), welche im Disney Channel ausgestrahlt wurden.





Lindsay Lohan (2002)Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr im Jahr 2003. In einem weiteren Remake der Walt-Disney-Company, Freaky Friday, stellte sie Anna Coleman dar. 2004 folgten zwei weitere Hauptrollen in Bekenntnisse einer Highschool-Diva und Girls Club - Vorsicht bissig! sowie 2005 die im Disney-Remake Herbie: Fully Loaded - Ein toller Käfer startet durch. Mittlerweile gilt Lohan als eine der populärsten Schauspielerinnen für High-School-Komödien. Von ihrem leichten, komödienlastigen Image versucht sich Lohan jüngst jedoch zu lösen, indem sie Rollen in ambitionierteren Filmen mit künstlerischem Anspruch spielt, wie zum Beispiel 2006 in den Filmen Bobby, in dem es um die Ermordung von Robert F. Kennedy geht, und Robert Altman's Last Radio Show.



Zudem versuchte sich Lohan auch als Pop-Sängerin zu etablieren. Als Entdecker ihrer musikalischen Fähigkeiten gilt Emilio Estefan Jr., der ihr die ersten Songs schrieb und ihr auch einen Plattenvertrag vermittelte: Mitte 2004 schloss sie einen Plattenvertrag mit dem Label Casablanca Records ab, das ihr Debütalbum Speak am 7. Dezember 2004 veröffentlichte. Die CD erreichte den vierten Platz in den US-amerikanischen Billboard-Charts, ihre erste Single Rumors erreichte hohe Platzierungen in Europa und Asien. In den USA war Rumors die erfolgloseste Single von Lohan. Die nächste Single "Over" war in den USA erfolgreicher als Rumors, dafür aber in Europa und Asien nicht. Auch die dritte Singleauskopplung erreichte höhere Chartplatzierungen in den USA als Over, während sich die Single in Europa und Asien nicht sehr oft verkaufte. Mit ihrer ersten Single Rumors war Lindsay Lohan 2005 bei den MTV Music Awards für das beste Pop Video (bestes Video in der Musikart Pop) nominiert.



Ende 2005 wurde die neue autobiografische Single Confessions of a Broken Heart (Daughter to Father) in den USA veröffentlicht. Im zugehörigen Video, bei dem Lohan selbst Regie führte, spielt auch ihre jüngere Schwester Aliana Lohan mit. Das folgende Album A Little More Personal (Raw) erreichte mit ernsteren, emotionaleren und teils biografischen Texten und melancholischem Rockpop nicht den Hitstatus der Debüt-CD - sie erreichte Platz 20 der US-Charts -, wurde aber dennoch international veröffentlicht. Das Stück A Beautiful Life (La Bella Vita) ist Lohans Großvater, einem Italiener, gewidmet. Zusätzlich zu ihren regulären Studioalben nimmt Lohan regelmäßig Titel für die Soundtrack-Alben ihrer Filme auf, darunter Ultimate für Freaky Friday und Drama Queen für Confessions of a Teenage Drama Queen.



Außerdem versucht Lohan sich als Model und Werbestar zu behaupten. Lohan gilt längst als Stilikone des jungen Hollywood und zählt zu den It-Girls der US-High Society. Enormes Medieninteresse zog Lohan durch ihre drastische Gewichtsabnahme 2005 auf sich, die in den US-Medien stark diskutiert wurde: Das Medieninteresse an Lohans anorektischer Figur wurde durch die enorme Frequentierung der mittlerweile eingestellten Petitions-Website FeedLindsay.com deutlich. 2006 gestand Lohan schließlich im US-Magazin Vanity Fair "bulimische Episoden" (bulimic episodes), widerrief ihre Aussage nach Erscheinen der Ausgabe jedoch wieder. Noch Mitte 2006 erregten neben Lohans zögerlicher Gewichtszunahme auch ihre romantischen Ambitionen am Set ihres Films Zum Glück geküsst das Interesse der Boulevardmedien.



Des Weiteren sorgte sie 2006 für Aufmerksamkeit, vor allem der US-Medien, nachdem sie sich wiederholt in der Öffentlichkeit ohne Unterwäsche und mit vollständig entblößter Scham zeigte. Kritische Stimmen sehen darin eine Medienstrategie, nachdem kurz zuvor Britney Spears das Gleiche tat.



Am 2. August 2006 wurde durch die Boulevardpresse bekannt gegeben, dass Universal Records den Plattenvertrag mit Lohan gekündigt hat. Lohan ist das 2007er-Werbegesicht des Modehauses Miu Miu.



2007 war Lohan in der Rolle einer Stripperin im Film I Know Who Killed Me zu sehen. I Know Who Killed Me ist der erste Horrorfilm, in dem Lohan mitwirkt. Bis zum 23. August 2007 spielte der Film lediglich etwas mehr als neun Millionen US-Dollar weltweit ein, er ist bis dato der größte finanzielle Misserfolg in Lohans Filmkarriere. Wie am 5. August 2007 bekannt wurde, denken die Filmvertragspartner offen über eine Auflösung des Arbeitsverhältnisses nach.Lohans Filme spielten weltweit ca. 600 Millionen Dollar ein, ihre Gage liegt bei sieben Millionen pro Hauptrolle.



Ende Januar 2008 wurde bekannt, dass Lohan plant, eine Autobiografie im Tagebuchstil zu veröffentlichen, die sich an Drew Barrymores Buch Little Girl Lost anlehnen soll.



Im September 2008 gab Lohan dem britischen Magazin "Daily Mail" öffentlich zu, seit längerer Zeit mit Samantha Ronson, der Schwester des Musikproduzenten Mark Ronson, in einer Beziehung zu stehen.



Gesundheitliche Probleme

Ende 2006 wurde bekannt, dass Lohan Alkohol- und Drogenprobleme hat und deswegen Treffen bei den Anonymen Alkoholikern besucht. Im Januar 2007 ließ sie sich in die "Wonderland"-Entzugsklinik in Los Angeles einweisen. Lohan gab sich reumütig, doch es entstand immer wieder der Eindruck, dass sie ihren Entzug nicht ernst genug nahm. Seit sie wieder aus der Klinik entlassen wurde, gibt es immer wieder Gerüchte und Indizien über einen Rückfall in alte Gewohnheiten.



Am 26. Mai 2007 wurde sie in Los Angeles wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet, nachdem sie mit ihrem Mercedes einen Bordstein gerammt und sich dabei leicht verletzt hatte. Zwei weitere Personen, die mit Lohan im Auto waren, blieben unverletzt. Die Staatsanwaltschaft wird Anklage erheben, weil Lohan vermutlich alkoholisiert gefahren ist. Außerdem wurden in ihrem Auto "unerlaubte Substanzen" gefunden.



Bereits am 24. Juli 2007 wurde Lohan in Santa Monica ein weiteres Mal verhaftet, nachdem sie die Mutter ihrer persönlichen Assistentin mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt verfolgt hatte. Bei ihr wurde ein Alkoholgehalt von 1,2 Promille festgestellt, außerdem hatte sie erneut Kokain bei sich. Nach einer neuerlichen Anklage wegen Trunkenheit am Steuer, Drogenbesitzes und Fahrens ohne Führerschein wurde Lohan gegen die Zahlung einer Kaution in Höhe von $25.000 entlassen. Am 24. August 2007 wurde Lohan vor dem Gericht in sieben Anklagepunkten zu einem Tag Strafvollzug verurteilt. Des Weiteren muss sie Sozialarbeit verrichten und drei Tage in einem Leichenschauhaus arbeiten. Lohan war nicht selbst im Gerichtssaal anwesend, da sie sich in einer Entzugsklinik befand. Über ihre Assistentin ließ sie eine Nachricht überbringen, die besagte: "Ich habe mich heute schuldig bekannt, ich gebe niemanden anderen Schuld, ich hoffe, dass ihr Gnade walten lassen werdet, ich möchte so etwas nie wieder machen, ich schäme mich für meine Taten. Ich weiß, dass mein Leben total außer Kontrolle geraten ist, weil ich alkohol- und drogensüchtig bin. Ich danke Gott, dass niemand verletzt wurde". Nach wie vor nimmt Lohan an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil und begab sich am 2. August 2007 bereits zum dritten Mal in eine Entzugsklinik. Diesmal checkte sie in die Cirque Lodge in Utah ein. Bis Jahresende muss sie dem Richter nachweisen, dass sie den Entzug erfolgreich abgeschlossen hat. Am 5. Oktober 2007 schloss die Jungschauspielerin ihren dritten Entzug ab und durfte die Cirque Lodge Klinik in Utah verlassen.



Ende Oktober 2007 wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer, Fahrens unter Kokain-Einfluss und gemeingefährlichen Fahrens von einem kalifornischen Gericht zu einem Gefängnisaufenthalt von einem Tag und der Ableistung von 10 Sozialstunden verurteilt. Außerdem wurde ihr eine dreijährige Bewährungszeit auferlegt. Am 16. November trat Lohan ihre Haftstrafe im Frauengefängnis von Lynwood an, wurde aufgrund der Überbelegung des Gefängnisses allerdings schon nach 84 Minuten wieder entlassen.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu