Cassandra Steen Album

Camouflage Lyrics Cassandra Steen

Abspielen

Cassandra Steen - Camouflage Songtext

Die Stadt spiegelt sich im kalten Asphalt,
ich tret das Gas durch bis zum Metall
Fahr in die Nacht,
ich fahr ohne Licht
und denk an dich,
immer an dich.
Was ist falsch, was ist falsch,
ich weiß es nicht,
bist mir nah, mir so nah,
ich zeig's dir nicht.
Ich werd vor dir stehen,
kalt und schön,
denn mehr darfst du nicht sehn,
darfst du nicht sehn

[Chorus]
Kalt und hart mal ich mein Herz,
Grün Schwarz Camouflage,
Grün Schwarz Camouflage, Camouflage, Camouflage,
denn du darfst nicht sehn,
du darfst nicht sehn,
wie es schlägt, für dich schlägt,
nein mein Herz,
Camouflage x17 (nein mein Herz)

Die Stadt blendet mich mit Neonschrift,
tausend Farbe für ein graues Gesicht,
steh allein zwischen Scherben und Gift und denk an dich,
immer an dich
Heb mein Schatten auf und zieh ihn mir an,
meine Flügel sind in deiner Sonne verbrannt,
doch ich werd vor dir stehn,
kalt und schön,
denn mehr darfst du nicht sehn, darfst du nicht sehn

[Chorus]
Kalt und hart mal ich mein Herz,
Grün Schwarz Camouflage
Grün Schwarz Camouflage x3
denn du darfst nicht sehn, nein du darfst nicht sehn,
wie es schlägt für dich schlägt,
nein mein Herz
Camouflage x17
Jetzt stehst du da,
hinter Bergen aus Stacheldraht
stehst
wir sehn uns an
die Welt um uns rum versinkt im Nichts
Mir wird klar, wie leicht du mein Panzerglas zerbrichst,
so leicht zerbrichst
Und du siehst wie es schlägt, mein Herz schlägt für dich,
Ja du siehst jeden Schlag, jeden Schlag
jeden Schlag
jeden Schlag
.
.
.
Camouflage,
Camouflage,
.
.
.
(Dank an Kathi für den Text)
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu