Bob Dylan

Bob Dylan Mr. Tambourine Man Übersetzung

Übersicht

Mr. Tambourine Man deutsche Übersetzung

Mister Tambourine Man
Bob Dylan
CHORUS:
Hey! Mr. Tambourine Man, spiel ein Lied für mich,
Bin nicht müde und hab nirgends ein Zuhause.
Hey! Mr. Tambourine Man, spiel ein Lied für mich,
In den Tingeltangel-Morgen zieh ich mit dir hinaus.

Das Reich des Abends ist verblaßt, versunken ist's im Sand,
Und glitt mir aus der Hand,
Ließ mich blind hier stehen, schlaflos, ohne Träume.
Ich bin verzagt und ruhelos, mein Weg der hat kein Ziel,
Ich hab keinen, der mich will
Und die alte leere Straße kennt keine Träume.

CHORUS

Nimm mich mit auf deinem magischen Zauberschiff,
Meine Sinne sind erschlafft, meine Hände ohne Kraft,
Meine Zehen ohne Gefühl, warten nur, daß meine Stiefel
Wieder wandern.
Ich bin bereit, ich folge dir, ich geh wohin du willst,
Solang dein Lied du spielst und dein Zaubertanz mich führt
In ferne Lande.

CHORUS

Auch wenn du wildes Lachen hörst, das durch die Lüfte schrillt,
Und dennoch keinem gilt, es ist nur ein flücht'ges Bild
Eine Flucht, soweit die Himmel sie gestatten.
Und wenn du aus der Ferne hörst, wie einer unverzagt
Deinem Tambourin folgt im Takt, 's ist nur ein Clown, zerlumpt, halbnackt,
Gib nicht weiter auf ihn acht, denn du siehst, er folgt nur
Blindlings einem Schatten.

Hey! Mr. Tambourine Man, spiel ein Lied für mich,
Bin nicht müde und hab nirgends ein Zuhause.
Hey! Mr. Tambourine Man, spiel ein Lied für mich,
In den Tingeltangel-Morgen zieh ich mit dir hinaus.

Dann führ aus meinen dämmrigen Gedanken mich ganz weit
Durch die weißen Nebel der Zeit, überm vereisten Blätterkleid
Verwunschener Bäume auf dem Land, hinaus zum stürmischen Strand
Weit weg von allem Leid und allen Sorgen.
Ja, wenn tanzend unterm Sternenhimmel ich im Kreis mich dreh
Vor dem Hintergrund der See, wie unter einem Zirkuszelt,
Wenn die Wellen überfluten alle Erinnerungen dieser Welt,
Laß vergessen mich das Heute bis zum Morgen.

CHORUS
Ist dieser Songtext korrekt?

Teile Deine Gedanken

  1. Dein Kommentar
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de