Richard Tauber
20
Songtexte
63K
Aufrufe
Richard Tauber, geboren als Richard Denemy.

Richard Tauber Biografie

Richard Tauber heisst eigentlich Richard Denemy und wurde am 16. Mai 1891 in Linz geboren und starb am 8. Januar 1948 in London. In einer Oper sang Tauber zum ersten Mal fast ein Jahr darauf, am 2. März 1913. Als Tamino debütierte er am Stadttheater in Chemnitz in Die Zauberflöte (Wolfgang Amadeus Mozart). In diesem Jahr adoptierte ihn auch sein Vater; offiziell hieß er nun „Denemy-Tauber“, nannte sich aber nur „Tauber“. An der Oper bekam Tauber Ende 1913 in Dresden ein Engagement als Königlicher Hofopernsänger; er beendete diesen Vertrag erst 1918. Tauber machte sich zwischen 1922 und 1925 einen Namen als genialer Interpret von Mozart-Opern. In vielen seiner Operetten schrieb sein Freund Franz Lehár die Tenorpartien Tauber auf den Leib. Auch regelmäßig beganner in dieser Zeit Tauber für die Salzburger Festspiele zu engagieren. Die Hamburger Soubrette Carlotta Vanconti heiratete Tauber 1926, die er seit zwei Jahren kannte. Die Eheleute trennten sich nach zweijähriger Ehe und wurden 1928 geschieden. Für Schlagzeilen sorgte diese Scheidung, als bekannt wurde, dass Vanconti mit 1 Mio. Mark abgefunden worden war; die Tagespresse nannte Vanconti „äußerlich eine Soubrette und innerlich ein Krokodil“.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu