Mutter Mathilde Album

Natascha Speckenbach Lyrics Franz Josef Degenhardt

Abspielen

Franz Josef Degenhardt - Natascha Speckenbach Songtext

Das ist das erste Lehrstück der Natascha Speckenbach
nämlich, wie sie eine gute Arbeit machte im Glühlampenwerk Halle II

Die Birnenprüferinnen
im Glühlampenwerk Halle II,
das sind einhundert Frauen
von hier und von da und Türkei.
Die stehen in vier Reihen,
die Fließbänder fließen vorbei,
und greifen in die Birnen,
und beidhändig greifen sie zwei.
In die Kontakte stecken,
die guten werden verpackt,
die schlechten kommen ins Kröpfchen,
und das acht Stunden am Tag.
Und Fließband fließt quer durch den Bauch,
und das schon nach der halben Schicht,
»nämlich achttausend Stück pro Frau
so geht das einfach nicht«,
das sagt Natascha Speckenbach,
mit Haaren wie Tomatensaft,
und die kennt Marx und Engels
und wie man's richtig macht.

An einem Montag morgen
da kamen vom Büro paar Herrn
mit Stoppuhrn und so weiter,
mal wieder die Stückzahl vermehrn.
Den Fall hatte Natascha
besprochen mit einigen Fraun.
Und so lief denn auch das weitere
genau nach besprochenem Plan.
Natascha hat geschrien,
»Ihr wollt uns kaputtmachen hier!«
Da drehten alle Herren
mit 5m Ruck die Köpfe zu ihr.
Und weil niemand hinten Augen hat,
zersplitterten mit einem Schlag
so hundert Lampenbirnen.
»Hell wie der lichte Tag«,
das sang Natascha Speckenbach,
mit Haaren wie Tomatensaft, und die kennt Marx und Engels
und wie man's richtig macht.

Wir wollen keinen Ärger,
sprach zu den Herren der Boß.
Wir wollen bloß mehr Birnen,
also denken Sie sich was aus.
Da kamen Psychologen
von der »Schöner Arbeiten AG«,
beguckten sich den Laden
und sagten grinsend, Okay.
Und übers Wochenende
malten Maler in Halle II
eine Landschaft auf die Wände,
das war Mallorca am Nil auf Hawaii.
Und leis erklang Hula-Musik.
Und Montag auf der ersten Schicht,
da riefen alle Frauen, Ooh!
»Dies Spielchen spielen wir mit«,
das rief Natascha Speckenbach,
mit Haaren wie Tomatensaft,
und die kennt Marx und Engels
und wie man's richtig macht.

Die Birnenprüferinnen,
Natascha natürlich voran,
die zogen nach und nach dann
die heißen Hosen an.
Und alle hundert Frauen
die pfiffen und summten mit,
bewegten ihre Hintern
und tanzten beim Gang aufs Klosett
und tranken Schnaps und Brause.
Die Stückzahl am Wochenend
die war rapide gesunken,
und Ausschuß war dreißig Prozent.
Und die Männer kamen aus Halle I.
Da gab es Bums und Feierei.
Und auch der Werkschutz kam gerannt.
»Auf auf, zum Kampf, zur Keilerei«,
das schrie Natascha Speckenbach,
mit Haaren wie Tomatensaft,
und die kennt Marx und Engels
und wie man's richtig macht.

Da flogen dann die Fetzen.
Zusammen mit allen Fraun
die Männer aus Halle I,
die haben den Werkschutz verhaun.
Wir wollen keinen Ärger,
sprach zum Betriebsrat der Boß.
Auf der Betriebsversammlung,
da legte Natascha dann los:
»Aus unseren Kraftreserven
wolln die jetzt noch mehr Profit,
mit vierzig sind wir fertig
und kommen auf den Schrott.«
Weil die Belegschaft Streiken rief,
war das Ergebnis auch bald klar:
Die zweite Pause gibt's pro Schicht,
Akkordsatz bleibt so wie er war.
Aber was noch sehr viel besser ist:
Zwölf Frauen gehn jetzt wöchentlich
zu der Natascha Speckenbach,
mit Haaren wie Tomatensaft,
und lesen Marx und Engels und Lenin
und wie man's richtig macht.
Teile diesen Songtext
Erklären