Bruce Low

Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand Lyrics Bruce Low

Abspielen

Bruce Low - Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand Songtext

Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand
und der Sattel liegt gleich nebenan
fragt ihr mich, warum ich traurig bin
schau ich nur zum Pferdehalfter hin

Ich seh das Eisen, das mein Pony trug
Dieses Eisen, das ich selbst ihm schlug
Sein Zaumzeug rostet jetzt im Stall,
doch ich seh mein Pony überall.

Es war mein Feund, ich habe niemals einen andern so verehrt
nur ich allein kenn den Wert
Ich sprach zu ihm, wie man nur zu einem guten Freunde spricht,
seinen Platz in meinem Herzen verliert er nicht

Nun hängt das Halfter drüben an der Wand
und der Sattel liegt gleich nebenan
ich denk, daß ihr mich jetzt versteht
warum mir sein Ende nahe geht

Sprechen:
Ich weiß, ihr glaubt, daß ich verrückt bin
Aber ich schäme mich meiner Tränen nicht

Hört nur zu:
Es war eines Nachts am Lagerfeuer der Prärie
Als eine Herde wilder Stiere auf unseren Lagerplatz zu raste
Da kam mein Pony zu mir und weckte mich
So rettete mir mein Pony das Leben, es war wirklich mein bester Kamerad

Nun hängt das Halfter drüben an der Wand
und der Sattel liegt gleich nebenan,
ich denk, daß ihr mich jetzt versteht,
warum mir sein Ende nahe geht.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu