Bettina Wegner

Heimweh nach Heimat Lyrics Bettina Wegner

Bettina Wegner - Heimweh nach Heimat Songtext

Kein Ton mehr, der klingt
meine Stimme zerspringt
alles sauber und kalt
wird Gefühl zu Gewalt.
Geld ist alles, was zählt
und die Wende gewählt.
Alle Straßen sind fremd
ist kein Haus, das mich kennt.
Ich hab Heimweh
nach Heimat
wo das auch sein mag.

Und die Worte von Strauß
und das: Ausländer raus.
Jeder Türke zuviel
für die gibts kein Asyl.
"Geh doch rüber, du Sau"
sagt ein Mann, der ist blau
Haken kreuzen die Wand
einen Stein in der Hand
hab ich Heimweh
nach Heimat
wo das auch sein mag.

Von Raketen umstellt
toter Regen, der fällt
und mit Engelsgeduld
baun wir weitere Schuld
und für Wärme kein Raum.
Ich hab Angst noch im Traum
habe Sehnsucht, will fort
und weiß doch keinen Ort
hab nur Heimweh
nach Heimat
wo das auch sein mag.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu