Andreas Martin

Was wäre wenn Lyrics Andreas Martin

Abspielen

Andreas Martin - Was wäre wenn Songtext

Was wäre wenn...

Was wäre wenn
Was wäre wenn
Was wäre wenn
Was wäre wenn,

Die Kinder von Babylon leben noch heut,
In so viele Länder und Winde zerstreut,
sie verbindet nur noch das Gefühl des Bedauerns
sie haben sich taub und blind gestellt
Sie blieben stumm was auch geschah auf der Welt,

Die Kinder von Babylon , das sind wir.
Wir gaben den Traum aus den Händen
Und hielten ihn nicht fest.
Doch ich denke mir oft ,was wäre denn wenn der Traum
sich nicht tot kriegen läßt.

Was wäre wenn,
der Blinde die Kraft hat zu sehen
der Taube die Macht zu verstehen,
der Herzlose plötzlich sein Herz fühlen kann,

Was wäre wenn...
Der Stumme den Mut hat zu reden,
der Gottlose anfängt zu Beten-----irgend wann-------

Was wäre wenn
Was wäre wenn
Was wäre wenn
Was wäre wenn

wenn keiner die Wahrheit mehr tot schweigen will
wenn keiner mehr Angst hat vor dem Gefühl,
irgend wann wird dann der Weg , unser Ziel sein,
Wir haben die Liebe verloren, auf unserm langen Weg
Doch ich denke mir oft , was wäre denn wenn die Liebe in uns überlebt...

Was wäre wenn
Der Blinde.............
Der Taube.......
Der Herzlose.....

Was wäre wenn....
Der Stumme.........
Der Gottlose anfängt zu beten------ irgend wann-------
Was wäre wenn
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu