Maggers United

Maggers United Alleine Lyrics

Übersicht

Alleine Songtext

Alleine

1.Strophe:
Ich schrecke aus dem Schlaf hoch, denn ich hör das Telefon.
Und ich stolper aus dem Bett und denk: 'Mein Gott, ich komm ja schon...'
Ich hör deine Stimme, sie klingt irgendwie belegt. Und ich frag, ob dich heut nacht etwas besonderes bewegt.
Du fängst an zu heulen, ich hol mir lieber schnnel ein Bier.
Und ich sag: "Komm doch zu mir, es ist doch schließlich nicht mal vier."
Du sagst, das darf nicht sein, unsere Zeit, die sei vorbei.
Ob es mir so wie dir geht - du fühlst dich irgendwie nicht frei...

Refrain:
Ich will dich hier, ich will dich jetzt.
Mir doch scheißegal, wenn ich mich nochmal verletz!
Ich will mit dir lachen und ich will mit dir weinen.
Denn ohne dich...fühl ich mich schrecklich

Alleine, alleine! Es ist mehr als dein Blick und nur deine Beine.
Alleine, alleine! Es ist mehr als dein Blick und nur deine Beine,
Allein, allein, allein, allein...

2. Strophe:
Ich lass mir nichts anmerken, zieh mir lieber noch n Bier.
Nach 'n Schluck sag ich zu dir: "Kommst du nicht zu mir, komm ich zu dir."
Du sagst, das geht jetzt wirklich nicht, denn du bist nicht allein.
Diese Nachricht lässt mich innerlich schreien.
Du wolltest mir nicht simsen, du wolltest mich nicht stören.
Du wolltest einfach nur mal wieder meine Stimme hören.
Du sagst, du bist jetzt müde und musst jetzt echt ins Bett.
Du sagst, mit mir zu reden war wieder mal sehr nett...

Refrain:
Ich will dich hier, ich will dich jetzt.
Mir doch scheißegal, wenn ich mich nochmal verletz!
Ich will mit dir lachen und ich will mit dir weinen.
Denn ohne dich...fühl ich mich schrecklich

Alleine, alleine! Es ist mehr als dein Blick und nur deine Beine.
Alleine, alleine! Es ist mehr als dein Blick und nur deine Beine,
Allein, allein, allein, allein...

Ich frag mich, muss das so sein? Ja, muss das so sein? Warum muss das so sein? Warum muss das so sein?

3.Strophe:
Mein Kopf tut mir vom Bier weh und mir schmerzen meine Glieder.
Ich leg mich gerade hin, da klingelt das Telefon schon wieder.
Du sagst, du kannst nichts tun, du kannst wirklich nichts dafür.
Du sagst, ich soll aufmachen, denn du stehst vor meiner Tür...

Refrain:
Ich will dich hier, ich will dich jetzt.
Mir doch scheißegal, ich will jetzt endlich Sex!
Ich will mit dir lachen, wenn niemand mehr mit dir lachen kann!
Ohne dich...fühl ich mich schrecklich

Allein, allein, allein, allein...Fühl ich mich schrecklich...
Allein, allein, allein, allein...Fühl ich mich schrecklich...
Alleine, alleine! Es ist mehr als dein Blick und nur deine Beine!
Alleine, alleine! Ja, ich liebe dein Arsch und auch deine Beine!
Allein, allein, allein, allein...ich frag mich, muss das so sein?
Ist dieser Songtext korrekt?

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Dein Kommentar
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de