Kirchenlieder Von guten Mächten wunderbar geborgen Lyrics

Übersicht

Beitragende Benutzer

 
+2
tatze83
Lyrics korrigiert
 
+2
Annikay
Lyrics korrigiert

Von guten Mächten wunderbar geborgen Songtext

Von guten Mächten treu und still umgeben
Behütet und getröstet wunderbar
So will ich diese Tage mit euch leben
Und mit euch gehen in ein neues Jahr

[Refrain]
Von guten Mächten wunderbar geborgen
Erwarten wir getrost, was kommen mag
Du bist mit uns am Abend und am Morgen
Und ganz gewiss an jedem neuen Tag

Noch will das alte unsre Herzen quälen
Noch drückt uns böser Tage schwere Last
Ach Herr gib unsern aufgescheuchten Seelen
Das Heil, für das du uns bereitet hast

[Refrain]

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
Des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand
So nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
Aus deiner guten und geliebten Hand

[Refrain]

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
An dieser Welt und ihrer Sonne Glanz
Dann wolln wir des Vergangenen gedenken
Und dann gehört dir unser Leben ganz

[Refrain]

Lass warm und still die Kerzen heute flammen
Die du in unsre Dunkelheit gebracht
Führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht

[Refrain]

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet
So lass uns hören jenen vollen Klang
Der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet
All deiner Kinder hohen Lobgesang

[Refrain]
Ist dieser Songtext korrekt?

Teile Deine Gedanken

  1. Dein Kommentar

13 Kommentare zu Von guten Mächten wunderbar geborgen

  1. von Wolfgang am 02.01.2014, 17:01
    Meine Mutter hatte sich diesen Text für Ihre Beerdigung gewünscht. Dieser Wunsch wurde im März 2013 erfüllt..
  2. von Susanne am 07.11.2013, 16:11
    Warum hat Gott, der ja allmächtig sein soll, solche Grausamkeiten zugelassen? Wie kann ich diesen Gott auch noch verehren? Ich verstehe nicht, wie Menschen, statt etwas gegen das Unrecht zu tun, auf ein Wunder warten. Bonhoeffers Schicksal rührt mich aus mehreren Gründen zu Tränen.
  3. von Klaus G. am 20.10.2013, 00:10
    Es ist sehr bemerkenswert wie jemand im KZ sowas schreiben kann, was Hoffnung in einem Menschen hervorruft.
  4. von robert am 21.02.2013, 08:02
    es hat etwas das man nicht beschreiben kann. In größter Existenzangst - ich bin selbstständig und mein Betrieb steht vor dem Kollaps bete ich jeden morgen dieses Gebet / Lied. Und obwohl immer wieder völlig verkorkste Dinge passieren die mich immer mehr zweifeln lassen gib mir dieses Gebet neuen Halt. Komisch irgendwie , aber ich glaub dran.
  5. von KittyCat am 16.02.2013, 08:02
    Dieses Lied ist einfach toll! Ich muss es für meine Konfirmation wählen, und die Strophe mit den Kerzen soll mein Konfirmationsspruch werden.
  6. von glasnik am 02.02.2013, 22:02
    als Theologiestudent in Bonn, als ich im Dominikanerkloster in Walberberg gelebt habe, haben wir ofters dieses Lied bei der Messe gesungen. Es hat eine Kraft, die mich noch heute als Priester vorwarts treibt.
    Bonhoeffers Worte sind auch heute Stoff nicht nur fur die Predigten - sondern auch fur mein Leben!
  7. von Anna am 09.12.2012, 10:12
    Meine Oma ist gestorben und wir haben dieses Lied an ihrer Beerdigung gesungen, ich werde es auch meinen Kindern beibringen im Gedanken an meine Liebe Oma die ich so schrecklich Vermisse
  8. von Ulrike Nagel-Shaffar am 06.12.2012, 23:12
    Das war auch das Lieblingslied meiner Oma, die schon 1987 gestorben ist. Ich finde es einfach wunderbar. Ich kann auch nicht fassen, dass Bonhoeffer das im KZ geschrieben hat.
  9. von Ernst Wittfeld am 27.11.2012, 17:11
    Hier wird der Held Dietrich Bonhoeffer dem Apostel Paulus nachgefühlt haben:

    „ob ER JESUS - CHRISTUS wohl gekreuzigt ist in der Schwachheit,
    so lebt er doch in der Kraft Gottes.
    Und ob wir auch schwach sind in ihm,
    so leben wir doch mit ihm in der Kraft Gottes unter euch.“
    2. Korinther 13.4
    Der Apostel Paulus war klein und sehbehindert.
    Jeden Tag fühlte er seine Kraftlosigkeit.
    Was hat er dennoch für das Reich Gottes als Vorbild geleistet?
    Obwohl er um Heilung und Kraft gebetet hatte, bekam der A.P.
    die Weisung: ER hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen;
    denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.
    Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit,
    auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
    2. Korinther 12.9
  10. von Anika am 06.11.2012, 15:11
    ich finde dieses Lied einfach so toll und vorallem bewundernswert wie Dietrich Bonhoeffer es geschaft hat dieses lied im KZ zu schreiben
  11. von Lutz am 23.08.2012, 14:08
    Fast mag man meinen, Jemand habe Bonhoeffers Hand geführt...
  12. von Nici am 08.07.2012, 10:07
    Ich finde das Lied einfach schön. Das Lieblingslied meiner Oma,die leider nicht mehr lebt.
  13. von Wilfried Baganz am 04.04.2012, 21:04
    Wenn ein Mensch dem sicheren Tod durch faschistische Henker mit solcher inneren Stärke entgegen treten konnte, mit diesen innigen Worten "Von guten Mächten wunderbar geborgen" auch noch anderen Trost gab, welch große Kraft muß da in ihm gewirkt haben?! So mag man sich dankbar und in Demut verneigen vor Dietrich Bonhoeffer.

    Wilfried Baganz
Erklären
© 2000-2014 www.golyr.de