Florentinische Nächte - Single Album

Florentinische Nächte Lyrics Rudi Schuricke

Abspielen

Rudi Schuricke - Florentinische Nächte Songtext

Florentinische Nächte,
ihr bleibt mir im Gedächtnis
als das große Vermächtnis (or: "...als das schöne Vermächtnis...")
einer Reise ins Glück.
Ein poetischer Tango,
den ein Mädel gesungen,
ist mir damals erklungen
als die schönste Musik.
Und ich frug, wer sie ist: (or: "...und ich frug, wie sie hieÃ?..."
Rafaela hieß sie;
und sie hat mich geküßt,
ich vergesse sie nie.
Florentinische Nächte,
du Italia bella,
und auch du, Rafaela,
komm' noch einmal zurück!

():
Ich seh' im Geist die Schenke vor mir,
hör' den Gesang bei offener Tür,
und trete ein und du singst tief dich in mein Herz hinein.
Ich küss' im Geist dein nachtschwarzes Haar,
und deiner Augen trauriges Paar,
und durch die Adern strömt mein Blut
wie schwerer roter Wein.
Florentinische Nächte,
ihr bleibt mir im Gedächtnis
als das große Vermächtnis einer Reise ins Glück.
Ein poetischer Tango,
den ein Mädel gesungen,
ist mir damals erklungen
als die schönste Musik.
Und ich frug wer sie ist:
Rafaela hieß sie
und sie hat mich geküßt,
ich vergesse sie nie
Florentinische Nächte,
du Italia bella,
und auch du Rafaela
komm' noch einmal zurück!
O komm' zurück!
O komm' zurück!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu