Wachgeküsst Album

Wo bist Du Lyrics Münchener Freiheit

Abspielen

Münchener Freiheit - Wo bist Du Songtext

Es war die schlaflose Nacht
Die nicht zu enden schien
Es sind die Tage der Angst
Die mir die Kraft entzieh'n
Ich hab' die Zeitung geseh'n
Und mach' sie schweigend zu
Es hört nicht auf sich zu dreh'n
Und wo bist Du

Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich ohne Dich verliere
Ich brauch' Dich jetzt ganz nah bei mir
Dass ich wieder Leben spüre
Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich keinen Schritt riskiere
Es zieht mich mehr und mehr zu Dir
Weil ich ohne Dich erfriere

Es ist ein Raum, der nicht lebt
Weil ich alleine bin
Für einen Baum, der nicht blüht
Macht Frühling keinen Sinn
Ich hab' die Tage gezählt
Das lässt mir keine Ruh'
Es hört nicht auf sich zu dreh'n
Und wo bist Du

Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich ohne Dich verliere
Ich brauch' Dich jetzt ganz nah bei mir
Dass ich wieder Leben spüre
Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich keinen Schritt riskiere
Es zieht mich mehr und mehr zu Dir
Weil ich ohne Dich erfriere

Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich ohne Dich verliere
Ich brauch' Dich jetzt ganz nah bei mir
Dass ich wieder Leben spüre
Wo bist Du
Ich brauch' Dich hier
Weil ich keinen Schritt riskiere
Es zieht mich mehr und mehr zu Dir
Weil ich ohne Dich erfriere
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu