Arielle

Ich wünsch' mir ein Mensch zu sein Lyrics Arielle

Abspielen

Arielle - Ich wünsch' mir ein Mensch zu sein Songtext

Sieh Dich nur um,
ist das nicht schön?
Hast Du sowas denn schoneinmal gesehen?
glaubst du nicht auch ich hätt viel,
ich hätt viel schon erreicht.
sieh diesen Schatz,mein Lieblingsstück,
ich habs gefunden , fand ich nicht mein Glück!
Siehst Du Dich um glaubst Du wohl:
Klar, sie hat alles schon!

Ich hab zahllosen Kram und viel Punder.
Ich erstick' im Klimmbimm,
sieh nur her.
Willst Du staunen?
Hier: Kleine Wunder.
Doch für mich reicht es nicht,
ich will mehr.

Ich möchte fort bei den Menschen sein.
Ich möcht sofort dort mit ihnen tanzen,
möchte mich drehen und wie nennen die das? Ah gehen.
Flossen die tragen nicht allzu weit,
denn man braucht Beine zum Springen, Tanzen,
um zu Spaziern und zu wie heißt doch das Wort stehn.

Dort ist man frei,
dort ist man froh,
dort scheint das Licht, der Mond,
dort lebt man, anders als hier,
drum wünsch' ich mir ein Mensch zu sein.

Mit Herz und Sinn zieht's mich dorthin,
ich will's probieren.
Ich möcht herauf, endlich hinauf
an ihren Strand.
Mit ihrem Sand in meiner Hand,
was man mir nur genannt, selbst spür'n.
Ich wills wissen...endlich wissen,
ich bin gespannt.
Und sehr intressiert, was man oben weiß.
Hab viele Fragen, möcht drauf Antwort.
Was ist Feuer und wie ist es?
Heiß.
Was ist der Preis?
Ich zahl ihn gern.
Wär ich am Ziel, am Ziel dort oben.
Heute und hier, mmh wünsche ich mir
ein Mensch zu sein.
Teile diesen Songtext
Erklären