Abspielen

Wolfgang Ambros - G'söchta Songtext

G'söchta, mit dein Heislschmäh bist bei mir im Oasch daham!
Glaubst weust an Mercedes hast, kannst da deppert einedrahn?
Nur weust a Krawatt'n umhost, bist ka feiner Herr!
Glaubst weust da an Whisky tschecherst bist auf amoi wer?

G'söchta, heast du bist so schiach, heast des is a Wahn!
Mit dein Idiot'ng'sicht g'hörst ausg'stellt auf der Geistabahn!
Glaubst weust da mit'n Geld um di haust bist a klaner Sir?
Wann I di amoi orndlich beut'l, brauchst es nimmermehr!

Wos? Goschert wirst? Spü di net bled!
Weu I rauch da ane au, versthest,
i pick da ane, daß't di überschlagst!
I hau da ane in die Gosch'n,
daß't di a hoibs Jahr mit'n Beißn plagst!

G'söchta, heast mit deiner Wamp'n schaust aus wi a Sau!
Und die Schaln vom Kleidabauer ändert überhaupt nix drau.
Deppert red'n kannst daham, bei uns da net, verstehst!
Weu sonst hast von mir a Brade, daß't neb'n die Milano stehst!

Wos? Andrahn willst? Bist wahnsinnig?
G'füllter, heast I klopf da ane, I daschlog di mit an noß'n Fetz'n,
daß't da für morg'n nix mehr vornehmen brauchst,
du Weh, du Wimmerl, du Kretzn!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu