Wolfgang Ambros

Eibischzuckerl Lyrics Wolfgang Ambros

Abspielen

Wolfgang Ambros - Eibischzuckerl Songtext

Nimm doch die Eibischzuckerl
immer mit an klanen Schluckerl Wossa !
Weu's jo doch vü bessa rutscht
wann ma's lutscht, immer ois a nossa.
Weu's da ned die Zänd vapickt,
und da ned im Mog'n liegt,
und weu sa si so schickt.

Knüpf da die Krawatt'nknöpferl
immer übers Kehlköpferl, womöglich !
Weu du dann korrekt ausschaust
von Kopf bis Fuß gepflegt ausschaust, tagtäglich.
Weil dann jeder auf dich fliegt,
und wohlgefällig auf dich blickt,
und weu sa si so schickt.

Putz da dein Parteibücherl
immer mit an Staubtücherl am Sonntag !
Weil es dann geschmeidig ist,
und niemand beleidigt ist am Montag.
Weil dich kein Gewissen drückt,
denn du hast dich eingefügt
und weu sa si so schickt.

Häng da auf die Hoisketterl
ned imma a Preiszetterl aufi!
Sonst könnt' wer glaub'n, dass'd willig bist
und relativ billig bist, und kauft di.
Do bist dann sicher ned entzückt
und fühlst dich nur unterdrückt
weu'st waßt, dass si des ned schickt.

Warum wirfst die Wienerschnitzerl
denn vom Kirchturmspitzerl owe?
Des gibt's doch ned, dass ma vagißt
dass ma sowas mit Messer ißt und Gowe!
Des Schnitzerl is jetzt ganz verdrückt,
des Kirchturmspitzerl ganz geknickt
weu si des ned schickt.

Nimm doch die Eibischzuckerl ...
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu