Wolfgang Ambros

Die Freiheit Lyrics Wolfgang Ambros

Abspielen

Wolfgang Ambros - Die Freiheit Songtext

Nur für was du einstehst
und ned nur wo dabeistehst - zählt!
Erwart' dir nix vom Leben g'schenkt,
erhoff' ned, dass a andrer für di denkt.
Die, die sag'n, I wü mei Rua,
schlag'n si selbst die Tür'n zua;
jammern, dass nix weitergeht
und dass niemand sie versteht.

Ref.:
Die Freiheit, die ma wü, muaß ma si nehmen,
ma kriagt si ned zu kaufen und ned g'schenkt,
die Freiheit, nach der wir uns alle sehen,
die hat nur der, der für si selber denkt.

Nur was di des Leben lehrt,
was ma in kana Schulklass' hört - zählt!
Drum geh' dei nWeg und halt' di grad,
wie ana, der nix zu verlieren hat.
Nur ned aufgeb'n, resignieren
Und nur des Fernsehen konsumiern,
so geht's dir der Lebtag schlecht,
so bleibst du die Lebtag Knecht.

Ref.:
Die Freiheit, die ma wü, muaß ma si nehmen,
ma kriagt si ned zu kaufen und ned g'schenkt,
die Freiheit, nach der wir uns alle sehen,
die hat nur der, der für si selber denkt
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu