Wincent Weiss

An Wunder Lyrics Wincent Weiss

Abspielen

Wincent Weiss - An Wunder Songtext

Meine Welt ist gerade zu klein
Und deine passt da scheinbar nicht rein
Wir dachten doch, dass wir für immer wären
Wann haben wir angefangen aufzuhören?
Und wir sind doch auch nicht besser allein?

Tausend Gründe zu gehen
Ein einziger reicht, dass ich bleib'
Warum willst du nicht sehen
Dass wir alles sind, was uns reicht?

Ey, es wär' schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Und es wär' zu schön, um es nicht zu riskieren
Und auch wenn dir zu viel entgegensteht
Wir wissen eigentlich, wie's besser geht
Ey, dann wär's schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Ey, nicht an Wunder zu glauben

Alles, was du grad brauchst, ist Zeit
Das sagst du seit 'ner Ewigkeit
Wir dachten doch, dass wir für immer wären
Wann haben wir angefangen aufzuhören?
Ich halt' fest an deinem kleinen „vielleicht"

Ey, es wär' schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Und es wär' zu schön, um es nicht zu riskieren
Und auch wenn dir zu viel entgegensteht
Wir wissen eigentlich, wie's besser geht
Ey, dann wär's schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Ey, nicht an Wunder zu glauben

Tausend Gründe zu gehen
Ein einziger reicht, dass ich bleib'
Ey, warum willst du nicht sehen
Dass wir alles sind, was uns reicht?

Ey, es wär' schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Und es wär' zu schön, um es nicht zu riskieren
Und auch wenn dir zu viel entgegensteht
Wir wissen eigentlich, wie's besser geht
Ey, dann wär's schön blöd, nicht an Wunder zu glauben
Ey, nicht an Wunder zu glauben
Ey, nicht an Wunder zu glauben
Ey, nicht an Wunder zu glauben
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu