Whitesnake

Whitesnake Lyrics

Whitesnake Biografie

Nach der Aufnahme von zwei Soloalben gründete der frühere Deep Purple Sänger David Coverdale Whitesnake etwa 1977. Durch das Überangebot an Hard Rock und Heavy Metal Bands der späten 70er gingen ihre ersten Alben etwas unter, obwohl sie in Europa und Japan ziemlich populär waren. Im Jahr 1982 nahm sich Coverdale eine Auszeit, um sich um seine kranke Tochter zu kümmern. Als er mit einer neuen Version von Whitesnake im Jahr 1984 wieder auftauchte, klang die Band frisch und energiegeladen. Slide It In mochte sich auf alte Tricks von Led Zeppelin und Deep Purple verlassen haben, aber die Band hatte Geschick im Schreiben von Ohrwürmern; die Aufnahme wurde ihr erstes Platin-Album. Drei Jahre später veröffentlichte Whitesnake ein Album mit dem Titel des Bandnamens (1987 in Europa), das sogar noch besser war. Teile des Albums waren offen nachgeahmt --"Still of the Night" war ein früher Song von Led Zeppelin -- aber die Gruppe konnte kraftvoll schreiben, schwere Rocksongs wie "Here I Go Again", die sowohl von der Melodie als auch von den Gitarrenriffs getragen wurden, genauso wie Hitballaden wie "Is This Love". Whitesnake war ein enormer internationaler Erfolg, mit allein in den USA über sechs Millionen verkaufter Platten. Vor der Aufnahme des Nachfolgealbums, Slip of the Tongue von 1989, stellte Coverdale erneut eine komplett neue Version der Band zusammen, unter anderem mit Gitarrenvirtuose Steve Vai. Obwohl das Album Platin wurde, war es eine herbe Enttäuschung nach dem allgemeinen Erfolg von Whitesnake. Coverdale unterbrach die Arbeit mit der Band nach diesem Album. 1993 veröffentlichte er eine Zusammenarbeit mit dem früheren Led Zeppelin Gitarristen Jimmy Page, die überraschend glanzlos war. Im folgenden Jahr veröffentlichte Whitesnake ein Greatest-Hits-Album in den USA und Kanada -- mit dem einzigen Schwerpunkt ihrer ersten drei Alben (zusammen mit ein paar unveröffentlichten Songs).1997 belebte Coverdale Whitesnake wieder (Gitarrist Adrian Vandenberg war das einzig verbliebene Mitglied der letzten Zusammensetzung der Gruppe) und veröffentlichte Restless Heart im gleichen Jahr. Überraschenderweise wurde das Album wurde das Album in den USA gar nicht erst veröffentlicht. Auf der anschließenden Tour spielten Coverdale und Vandenberg eine "unplugged" Show in Japan, die aufgenommen und im folgenden Jahr unter dem Titel Starkers in Tokyo herausgebracht wurde. In den späten 90ern setzte Coverdale die Arbeit mit Whitesnake erneut aus, da er sich auf die Aufnahmen für sein erstes Soloalbum nach fast 22 Jahren konzentrierte. Coverdales Into the Light wurde im September 2000 veröffentlicht, auf dem auch Journeyman Gitarrist Earl Slick zu hören war.