Wet Wet Wet
127
Songtexte
85K
Aufrufe
Wet Wet Wet ist eine britische Popband. Sie wurde 1982 in Clydebank bei Glasgow gegründet; der Name stammt aus einem Song der Band Scritti Politti.

Wet Wet Wet Biografie

Eine der erfolgreichsten britischen Bands der 80er und 90er Jahre, Wet Wet Wet, wird meist mit dem internationalen Erfolg der Single "Love is all around" aus dem Soundtrack zum Film "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" in Verbindung gebracht. Wet Wet Wet gründete sich 1986 in Glasgow, Schottland, und bedienten sich für ihren Bandnamen eines Scritti Politti Songs. Die Band setzte sich aus vier Schulfreunden zusammen: Marti Pellow (Gesang, geboren als Mark McLaughlin 1965), Tommy Cunningham (Schlagzeug, geboren 1964), Graeme Clark (Bass, geboren 1966) und Neil Mitchell (Guitarre, geboren 1965). Graeme Duffin trat in den frühen Jahren mit der Band als Session Gitarrist auf und wurde später das inoffizielle fünfte Mitglied der Gruppe. Die erste Single der Band, "Whising I was lucky", wurde im Frühjahr 1987 veröffentlicht und verhalf der Band unmittelbar zu großer Aufmerksamkeit. Mit einer Spitzenplatzierung auf Nummer sechs der britischen Charts, weckte der Song eifrige Neugierde für das Debütalbum. Dieses Album, "Popped in Souled Out", wurde im September 1987 veröffentlicht und wurde selbst zum großen Hit, ebenso wie die drei daraus stammenden Hit-Singles "Sweet Little Mystery", "Temptation" und "Angel Eyes (Home and Away)". 1988 meldete sich Wet Wet Wet dann mit "The Memphis Sessions" zurück. Das Album, das noch vor "Popped In Souled Out" produziert wurde, wurde zunächst zurückgehalten, nach dem Erfolg des Debütalbums ebenfalls veröffentlicht. Im gleichen Jahr erzielte die Band den ersten Nummer eins Hit in Großbritannien mit ihrer Version des Beatle-Songs "With a Little Help From My Friends", der zu wohltätigen Zwecken aufgenommen wurde. 1989 wurde das Nachfolgealbum zu "Popped In" veröffentlicht. Das Album mit dem Namen "Holding Back the River" war nahezu so erfolgreich, wie sein Vorgänger. Es wies eine kleine Veränderung des Sounds von Soul-Pop zu puristischeren Pop-Sounds mit einem Hauch von Blues. Während das Album stärker fokussiert war als das Erste, brachte es jedoch keine so starte Single hervor, wie es "Wishing I Was Lucky" gewesen war. "Sweet Surrender" war ein Erfolg, aber die anderen Auskopplungen ("Broke Away" "Hold Back the River" und "Stay With Me Heartache") schafften es kaum an die Schwelle zu den Chart. 1992 nahm Wet Wet Wet wieder Angriff auf die Charts mit der Veröffentlichung von "High on the Happy Side", ein Album mit radio-freundlichen Balladen. Mit "Goodnight Girl" gab es auf "High on the Happy Side" auch eine erfolgreiche Single-Auskopplung. 1994 erreichten Wet Wet Wet die Spitze ihres Ruhms, als sie ihren Beitrag zum Film-Soundtrack von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" leisten. Der Song, ein Cover des Trogg-Hits "Love is all around" wurde ein internationaler Erfolg, der sich 15 Wochen an der Spitze der britischen Charts behaupten konnte und der Best-of-Compilation der Band, "End of Part One" zu erfreulichen Verkaufszahlen verhalf. 1995 wurde "Picture This" veröffentlicht. Trotz guter Verkaufszahlen brachte das Album keine großen Singles hervor. Zur Veröffentlichung von "10" im Jahr 1997 begann die Band bereits auseinanderzubrechen. Cunnigham hatte die Band zu diesem Zeitpunkt schon verlassen, um die Gruppe "Sleeping Giants" zu gründen. Kurz nach der Veröffentlichung von "10" schmiß dann Pellow hin, um sich seiner Solo Karriere zu widmen. Trotz dieser Entwicklungen beschlossen die übrigen Bandmitglieder, dass Wet Wet Wet weiterhin aktiv bleiben wird.
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu