Ute Freudenberg

Schrei, wenn Du kannst Lyrics Ute Freudenberg

Abspielen

Ute Freudenberg - Schrei, wenn Du kannst Songtext

Du verschenkst jeden Sieg.
Statt zu kämpfen, weichst du zurück.
Das Herz voller Licht,
die Seele aus Glas -
ist auf Dich noch immer Verlass?

Statt an Dich zu denken, gibst du noch.
Du glaubst alles, was man Dir verspricht.
Ein Träumer wie Du
hat vieles geschluckt.
Voller Angst und Zweifel und immer geduckt.

Darum: Schrei, wenn du kannst!
Zeig' Deine Angst!
Damit bist Du nicht allein.

Und darum: Schrei, wenn du kannst!
Hab' keine Angst!
Das kann Dich befrei'n.
Fang an zu schrein!

Wie ein Labyrinth scheint Dir die Welt,
Du weißt nicht, wie's weitergeht.
Dabei gibt es Wege,
die Du noch nicht siehst,
weil Du in Dir selbst gefangen bist.

Darum: Schrei, wenn du kannst!
Zeig' Deine Angst!
Damit bist Du nicht allein.

Ich sag' Dir: Schrei, wenn du kannst!
Hab' keine Angst!
Das kann Dich befrei'n.
Fang an zu schrein!

Ich sag' Dir: Schrei, wenn du kannst!
Zeig' Deine Angst!
Damit bist Du nicht allein.

Ich sag' Dir: Schrei, wenn du kannst!
Hab' keine Angst!
Das kann Dich befrei'n.

Und darum: Schrei, wenn du kannst!
Zeig' Deine Angst!
Damit bist Du nicht allein.
Schrei, wenn du kannst!
Hab' keine Angst!
Das kann Dich befrei'n.
Schrei!

Darum: Schrei!!!!
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu