Ute Freudenberg

Papa Lyrics Ute Freudenberg

Abspielen

Ute Freudenberg - Papa Songtext

Als Du mich zum ersten Mal geseh'n,
warst Du sofort in mich verliebt.
Ich beherrschte Dich im Handumdreh'n,
so klein ich auch war.
Sah Dich nicht mal an
und Du warst ein großer Mann.

Du warst meine große Liebe
und ich die letzte Liebe von Dir.
Du lehrtest mich das Lachen,
Du lehrtest mich, zu geh'n.
Gibst mir Kraft und Mut.
Ich bin Dein Fleisch und Blut.

Du warst mein Papa.
Papa, ich vergess' Dich nicht.
Wenn ich am Morgen sing',
vor Glück zerspring',
seh' ich im Nebel Dein Gesicht ...

Du bist mein Papa.
Du bist meine Zuversicht.
Wenn mich das Schicksal schleift,
das Leben reift,
seh' ich im Nebel Dein Gesicht ...

Dich bedeckt schon ein Kleid aus Erde.
Doch für mich bist Du nicht tot.
Du bist für immer nah bei mir,
bist mehr als Salz und Brot.
Du bist mein Talismann.
Bist da, wenn ich verlier'.

Du bist mein Papa.
Papa, ich vergess' Dich nicht.
Wenn mein Glücksstern sinkt,
nichts mehr gelingt,
seh' ich im Nebel Dein Gesicht ...

Mein lieber Papa.
Papa, ich vergess' Dich nicht.
Wenn die Erde bebt,
das Meer sich erhebt,
dann seh' ich Dein Gesicht.

Lieber Papa.
Du bist meine Zuversicht.
Wenn ich am Morgen sing',
vor Glück zerspring',
seh' ich im Nebel Dein Gesicht ...

Mein lieber Papa.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu