Ute Freudenberg

Auf der Suche nach dem Leben Lyrics Ute Freudenberg

Abspielen

Ute Freudenberg - Auf der Suche nach dem Leben Songtext

Was bleibt nun von unsren Träumen
die wir beide eingefangen.
Was bleibt von den vielen Wegen
die wir nur ein Stück gegangen.
Was wir glaubten starb im Lauf der Zeit.
bleibt in uns nur noch als Vergangenheit.
Glaubten was wir uns gegeben,
wäre schon, wär' schon unser Leben.

Was bleibt nun von unsren Worten
die sich aneinander schmiegten.
Wie die Vögel wollten wir
Zeit und Grenzen überfliegen.
Wollten nie den Stürmen uns beugen
und es gab so viel noch was wir wollten.
Glaubten das was wir uns gegeben
wär' schon, wär' schon unser Leben.

Doch jetzt ist nur noch Schweigen
kalt wiegen die Worte.
Vorbei, vorbei, vorbei, vorbei,
was wir beide suchten fanden wir nicht.

Was nun bleibt nun von unsern Träumen
die uns viele Stunden trugen.
Werden so wie Schatten oft noch vor stehn'
auf den Wegen die wir suchend weiter gehen.
Glaubten das was uns gegeben
wäre schon, wär ' schon unser Leben.

Doch jetzt ist nur noch Schweigen
kalt wiegen die Worte.
Vorbei, vorbei, vorbei, vorbei,
was wir beide suchten fanden wir nicht.

Und wir suchen unser leben
auf der Suche nach dem Leben.
Auf der Suche nach dem Leben.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu