UFO Biografie

Sänger Phil Mogg, Gitarrist Mick Bolton, am Bass PeteWay und der Schlagzeuger Andy Parker waren als "U.F.O" DIE britische Ausgabe für "Weltraum" - Rockmusik...

Zuerst bekannt geworden unter "HocusPocus", nahm die Band den Namen "U.F.O." als Ehrung eines Londoner Clubs an; sie brachte 1971 ihre erste LP "UFO 1" heraus. Mit diesem Album und dem folgenden (im gleichen Jahr erschien "Flying",hatten UFO große Erfolge in Japan, Frankreich und in der BRD, wurde aber in ihrem Heimatland kaum beachtet. Daher erschien ihr drittes Album - "1972 Live" nur in Japan.

1974 verließ Mick Bolton die Gruppe; nach unbefriedigenden Versuchen mit dem Ex-Gitarristen von "Pink Fairies" Larry Wallis und dem zukünftigen "Whitesnake" - Mitglied Bernie Marsden, kam der Gründer der deutschen Band "Skorpions" Michael Schenker zu UFO als "Dauerersatz" für die Aufnahmen zum Album "Phenomenon", das deutlich schärfere und härtere Gitarrenklänge aufweist.



hoffentlich...:der rote jörg