Immer noch Mensch Album

Wie wir sind Lyrics Tim Bendzko

Abspielen

Tim Bendzko - Wie wir sind Songtext

Oh oh
Oh oh oh

Oh oh
Oh oh oh

Wir Vier sind zweimal unendlich.
Wie weit reicht das Nichts?
Warum kann man den Wind auf seiner Haut spüren,
doch sehen können wir ihn nicht?
Warum sind wir, wie wir sind und nicht wie die anderen Spinner da draußen,
wenn wir eigentlich so glücklich sind?
Mit wem sollten wir dann tauschen?

Wir sind wie wir sind
und wir lieben es,
auch wenn niemand uns versteht.
Sich zu verstellen, hat keinen Sinn,
weil unser Spiegelbild bleibt wie wir sind.

Wir sind wie wir sind.
Wir sind wie wir sind.

Warum sind alle Farben
erst wenn das Licht angeht nicht mehr gleich?
Warum sind wir, wenn es so einfach geht, schon so lang nicht mehr zum Mond gereist?
Wir wollen alles hinterfragen, auch wenn uns die Antworten nicht gefallen.
Und für uns macht es keinen Unterschied,
ob wir schweben, ob wir fliegen oder fallen.

Wir sind wie wir sind.
Und wir lieben es,
auch wenn niemand uns versteht.
Sich zu verstellen, hat keinen Sinn,
weil unser Spiegelbild bleibt wie wir sind.

Wir sind wie wir sind.
Wir sind wie wir sind.

Wir sind wie wir sind.
Wir sind wie wir sind.

Wir leben hinter Fassaden,
geben nichts mehr von uns preis,
flüchten uns in Fantasie,
weil uns die Wirklichkeit nicht reicht,
weil sich von allem unterscheiden unmöglich ist,
kannst du dein wahres Ich ruhig zeigen.
Du bist perfekt,
wie du bist
wie du bist
wie du bist
wie du bist

Wir sind, wie wir sind.
Wir sind, wie wir sind.

Wir sind, wie wir sind.
Und wir lieben es,
auch wenn niemand uns versteht.
Sich zu verstellen, hat keinen Sinn,
weil unser Spiegelbild bleibt wie wir sind.

Wir sind, wie wir sind.
Oh oh
Oh oh oh

Wir sind, wie wir sind.
Oh oh
Oh oh oh

Wir sind, wie wir sind.
Oh oh
Oh oh oh

Wir sind, wie wir sind.
Oh oh
(Oh oh oh)

(Oh oh)
(Oh oh oh)
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu