Beitragende Benutzer

 
+2
Arike
Lyrics korrigiert
Stephan Sulke Album

Bist wunderbar Lyrics Stephan Sulke

Stephan Sulke - Bist wunderbar Songtext

Bist nicht mehr ganz so rank
Bist nicht mehr ganz so grün
Bist nicht mehr ganz so schlank
Bist fast schon am Verblühn

Und deine Augen glühn
Nicht mehr im selben Licht
Die ersten Falten ziehn
Sich schon durch dein Gesicht

Die Gier die Zärtlichkeit
Die wilden Nächte sind
Zerflossen mit der Zeit
Dein Körper lässt mich blind

Bist wunderbar
Bist schön bist fein
Bist wie ein großer Wein
Bist wunderbar
Bist sanft bist gut
Bist wichtig wie mein Blut

Bist meine Stärke meine Schwächen
du bist meine Freuden und mein Leid
Bist Zukunft und Vergangenheit
Und auch mit leicht ergrautem Haar
Bist wunderbar

Der siebte Himmel war
Einst fest für uns belegt
Die rosa Wolkenschar
Ist längst hinweggefegt

Man lebt zwar nicht allein
Doch kriecht die Einsamkeit
Manchmal ins Haus hinein
Macht sich im Zimmer breit

Die Eifersüchtelei'n
Sind lang schon eingelullt
Und wenn mal Streit muss sein
Hat jeder mehr Geduld

Bist wunderbar
Bist schön bist fein
Bist wie ein großer Wein
Bist wunderbar
Bist sanft bist gut
Bist wichtig wie mein Blut

Und bist mein Leben bist mein Lichterfeld
wie leicht war es dir treu zu sein
Und wenn ich's auch nicht sagen mag
Ich kann so dankbar manchmal sein
Dich werd ich lieben bis zu meinem allerletzten Tag
Jahr um Jahr
Bist wunderbar
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu