Spax

Rocky III Lyrics Spax

Spax - Rocky III Songtext

Lass' es mich mal so sagen: Vor drei Jahren warst Du unheimlich gut!
Du warst, eh, Du warst hart, Du warst giftig, und, und Du hattest diesen eisernen Unterkiefer!
Aber dann passierte das Schlimmste, was einem Kämpfer passieren kann: Du wurdest zivilisiert!
Die Wahrheit ist, dass Du zu satt warst. Als wir beide im Ring standen, da hattest Du die Augen
eines Kriegers, Mann, und seine Zähne! Beides musst Du jetzt wieder zurückbekommen!
//Die Methode ist zurückzubekommen und zum Anfang zurückzufinden! Verstehst Du, was ich meine?
Vielleicht werden wir es gemeinsam zurückgewinnen! Das Auge des Kriegers, Mann!

Ich hab' Nerven aus Stahl, Schmerz ist egal! Ich trainiere hart mit Herz und Bandagen!
Ich unterschätz' keinen Gegner, das wär' fatal! Ich studier' ihre Schwächen, leg' alles in jeden Schlag!

Ich hab' das Auge des Tigers, das Auge des Kriegers. Du schickst mich nicht auf die Bretter, bin besser, ich komm' immer wieder.
Scheiss' auf den Gong immer wieder, mein Glaube sitzt tiefer. Trag' mein Herz auf der Zunge, zwischen Gaumen und Kiefer.
Ich hab' die Klauen des Tigers, zerfetze den Feind, rappe die tightesten Lines, werde verletzt in den Fights.
Doch ich flexe und schreib', zerfetze und beiss' und weiss, ich bin der Beste, geb' alles, check' meine Styles.
Und ich spurte die Stufen nach oben, bis nichts mehr geht, bis ich die Lichter seh', mein Körper sich nicht mehr regt.
Doch solang' noch Blut durch meine Adern fliesst, solange ich atme, werde ich stark sein und leben für diesen Sieg.
Denn ich leg' alles aus, wie ich will, rechts oder links. Jeder Rap ein Jab, der wacke Tracks zu Boden bringt.
Bin der Virtuose im Ring, der lodernde King, der pogende Killer, der die Menge zum Toben bringt.
Und das auch ohne Charts und Hits, ich habe Charme und Witz. So manche Typen, die kamen, die waren schon fit.
Doch es erfordert schon mehr als Kraft und Biss, denn man braucht Herz und Verstand, ansonsten schafft man es nicht.

Die Menge schreit und schreit: Come on, come on! Ich punch' die Lines, sie schreien: Come on, come on!
Sie wollen den Fight und schreien: Come on, come on! Ich lasse Blut und Schweiss! Come on, come on!

Ich hatte die besten Lehrer, die besten Trainer, nur die besten Sparringspartner, keine hässlichen Schläger.
Hatte die kläglichsten Hater, die kräftigsten Gegner. Ich hab' hier nichts zu beweisen, bin und bleib' ein mächtiger Redner.
Und das nicht nur zwischen den Seilen, zwischen den Zeilen, zwischen all meinen Styles, ist die Wahrheit dabei.
Und ich teil' aus, was ich denke um meinen Geist zu befreien. Man muss mir keinen Preis verleihen, sondern nur meinen Namen schreien.
Nenn mich Champ, den Freestyle Chief, den Real MC! Ruf mich Spizza, gib mir ?n Check Up, wenn Du mich siehst!
Der Underdog, ich bin nicht im Mainstream large, doch frag' all Deine Homeboys, wer die tightesten Live-Shows hat.
Der Typ mit Attitüde, den unendlichen Rhymes, der kaum atmet beim Rappen, deshalb kaum menschlich erscheint.
Er spittet sie pur, kickt sie auf Tour. Er sagt: Fick' die Uhr! Alle schreien: Fick' die Uhr!
Das bin ich hundert Prozent, mit Strophen, die brennen, ohne Doping, die Fans kriegen Shows, die slammen.
Mein Handtuch wird nicht geworfen, auch wenn sie's Notfall nennen, doch es ist nicht möglich mich vom Mikrofon zu trennen.

//can't stop! Fuck, fuck with me!
//you don't stop!
//Ich Dir nur sagen, dass ich verdammt stolz auf Dich bin!
//Es gehört 'ne Menge dazu sich zu ändern! Und Du hast es getan, !
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu