Sophie Hunger

Universum Lyrics Sophie Hunger

Abspielen

Sophie Hunger - Universum Songtext

fünfzig Tausend Jahre alt
bin ich jetzt schon
ich hab das Rad erfunden
und Feuer geholt

ich hab gefroren, gehungert
alle abgehackt
und es an dann an diesen Tresen geschafft

ich frage nach einem bisschen Brom im Wasserglas
Aspirin

ich bin ein bisschen sehr erschöpft
kratze mich am Hinterkopf
sag „Wird jetzt geweint oder wird jetzt gelacht?" haha

Ich heb mein Glas und salutier dir Universum
dir ist ganz egal, ob und wer ich bin
du bist ungerecht und deshalb voller Hoffnung
ich lass mich fallen und
warte auf den Wind

jetzt lehn ich hier und schau dem Treiben zu
ja genau! So'n bisschen wie du
da schaut ein Glückspilz, als wär nix mehr zu retten
eine Frau von Welt putzt die Toiletten
für den Patriarchen den kleinen Pisser
für'n Volltrottel auf 'nem riesigen Poster
hat irgendjemand jemals was verdient

Ich heb mein Glas und salutier dir Universum
dir ist ganz egal, ob und wer ich bin
du bist ungerecht und deshalb voller Hoffnung
ich lass mich fallen und
warte auf den Wind

Ich heb mein Glas und salutier dir Universum
dir ist ganz egal, ob und wer ich bin
du bist ungerecht und deshalb voller Hoffnung
ich lass mich fallen und
warte auf den Wind

Ja jetzt kommt bald das Morgenrot so richtig easy klassisch
bald bin ich tot ohne jede Absicht
Universum danke
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu