Silbermond

Paranoid Lyrics Silbermond

Abspielen

Silbermond - Paranoid Songtext

Seh ich was, was du nicht siehst
Bild ich mir das ein?
Hör ich was, was du nicht hörst?
Es ist ein leiser Schrei
Und ich weiß nicht, was mit mir geschieht
Die Ruhe vor dem Sturm verfolgt mich
Ich weiß nur, dass man besser flieht

Denn es wird passier?n

(Refrain:)
Hört ihr's auch?
Seht ihr's auch?
Warum schreit ihr nicht, warum seid ihr noch hier?
Warum wehrt ihr euch nicht?
Wenn ihr blind bleibt,
Werden wir daran zu Grunde geh?n
Paranoid
Paranoid
Bin ich der einzige, der das so sieht?

Frag ich was, was du nicht wagst
Zu fragen nach dem Sinn
Hab ich das, was du nicht hast, schon längst geseh?n?
Was zu weit oben ist, wird fall?n
Wie die Macht, die uns so ankotzt
Zu viel Macht kann gefährlich sein

Und irgendwann wird es passier?n

(Refrain)

Ich weiß nicht, was mit mir geschieht
Die Ruhe vor dem Sturm verfolgt mich
Ich weiß nur, dass man besser flieht
Denn es wird passier?n

(Refrain)

Bin ich Paranoid?
Pa-ra-no-id
Bin ich der einzige, der das so sieht?
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu