Silbermond

Der neuste Schrei Lyrics Silbermond

Abspielen

Silbermond - Der neuste Schrei Songtext

Der neuste Schrei

Ein Schrei geht um die Welt
und bahnt sich bald schon einen Weg zu dir.
Auch wenn du dir die Ohren zuhältst,
verfällst auch du wie alle hier schon bald seiner Gewalt.

Denn es hallt durch alle Gassen in deiner Stadt
und es schreit von allen Wänden in jedem Format.
Du kannst dich nicht verstecken, denn an allen Ecken
wartet schon das nächste Plakat das dich fragt:

Refrain
Bist du dabei beim neusten Schrei mit zu schreien?
Bist du dabei beim neusten Schrei?
Bist du dabei den neusten Schrei mit zu schreien?
Bist du dabei, bist du dabei
beim neusten Schrei?

Ein Schrei, der kommt und siegt
und ist auch unsichtbar wie Schall und Wind.
Er versteckt sich auch in diesem Lied,
solange bis die ganze Welt es singt und er dirigiert.

Er poliert dein‘ Rang und Ego bis alles glänzt
Du hörst ihn auf jeder Welle und jeder Frequenz.
Versuch zu verschwinden, er wird dich finden
Komm reih dich einfach ein um ein Teil der Bewegung zu sein!

Refrain

Und du wirst ihn hören, ob du willst oder nicht.
Lauter als je zuvor schreit er dir ins Gesicht.
Irgendwann hat er dich, wo er dich haben will.
Und legt schreiend und laut deinen Widerstand still.
(ganz still, ganz still)

Kannst du mich hören, ganz still und leise?
Kannst du mich hören? Ich lass dir keine Ruh.
Bin Tag und Nacht an deiner Seite,
bis du mich hörst lass ich dir keine Ruh.

Du gehst mir irgendwann ins Netz.
Bis du es merkst ist deine Habgier mein Versteck.
In jede Ader schleiche ich mich
und werde überall dort sein, wo du grade bist.
In jedem Wort in jedem Staatgespräch erkling ich für dich
Von jeder Zeile, jeder Zeitung spring ich dir ins Gesicht.
Von jeder (???) Wand in diesem Land werd ich schrein
Um zu vom ersten Tag bis Dezember in jedem Sender hallen.
Bis du schreist!

Bist du dabei? Bist du dabei, beim neusten Schrei?
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu