Shakira

Shakira Lyrics

Shakira Biografie

Geboren am: 02.02.1977

Geburtsort: Barranquilla, Kolumbien





Mit ihren kolumbianisch-libanesischen Wurzeln entdeckte Shakira Mebarak schon früh ihre Liebe zur Musik. Sie schrieb ihren ersten Song mit 8 Jahren und wurde von einer gesunden Mischung aus Popmusik und Bands, die so unterschiedlich waren, wie Led Zeppelin, die Beatles und Nirvana, beeinflusst. Einen ihrer ersten Songs nannte„Tus Gafas Oscuras“ (Deine Sonnenbrille),in welchem sie die Trauer ihres Vaters, nachdem Verlust seines Sohnes durch einen Autounfall, thematisierte.



Nachdem sie, in der Hoffnung, Modell zu werden nach Bogotá gezogen war, feierte Shakira ihren Durchbruch als sie als reguläre Teilnehmerin an einer kolumbianischen Talentshow teilnahm. Dank der örtlichen Theaterregisseurin Monica Ariza kam der talentierte Jungstar unter die Fittiche des Sony Chefs für Kolumbien, Circo Vargas. Nach einem erfolgreichen Vorzeigeprojekt unterzeichnete Shakira bei Sony einen Vertrag und schickte sich, 1991, an ihr erstes Album, „Magia“ zu veröffentlichen. Das Album erregte zwar kein großes Interesse auf dem internationalen Markt, bewirkte jedoch Wunder für ihr Profil in ihrem Heimatland. Nach ihrem zweiten, 1993 veröffentlichten Album, „Peligro“, war sie mit der Musikindustrie mehr als unzufrieden und kehrte daher wieder nach Hause zurück, um in der kolumbianischen Seifenoper, „El Oasis“, eine Rolle zu übernehmen.



Shakiras erstes englischsprachiges Album, „Laundry Service“, wurde 2001 veröffentlicht und katapultierte den Jungstar auf die internationale Bühne. Dank der Zusammenarbeit mit Gloria Estefan verkaufte sich das Album mehr als 13 Millionen mal und brachte die Megahits, „Whenever, Wherever“ und „Underneath Your Clothes“, hervor. Die Kombination aus kraftvollen Latino-Rhythmen und Shakiras einzigartiger Stimme machten sie unverwechselbar.



2002 startete Shakira, unter dem Titel „Tour of the Mongoose“, eine Welttournee. Die ungewöhnliche Benennung der Tour beruhte auf der weitgehend unbekannten Tatsache, dass ein Mungo eine Kobra besiegen kann. Um dies zu verdeutlichen und möglicherweise auch um das Publikum zu blenden und zu erschrecken wurde mit riesigen visuellen Effekten gearbeitet.



Nach dieser anstrengenden Tour ließ sie ihre Plattenfirma 2002, um ihre erwartungsvollen Fans nicht zu enttäuschen, das Remixalbum, „Laundry Service: Washed and Dried“, veröffentlichen. 2004 folgte das Livealbum, „Live & Off the Record“.



Nachdem sie eine Menge englisch- und spanischsprachiger Songs angehäuft hatte, veröffentlichte Shakira 2005„Fijacion Oral, Vol. 1“ und „Oral Fixation, Vol. 2“. Beide Alben verkauften sich, dank einer Reihe von Preisen, einschließlich eines MTV Awards für die beste weibliche Sängerin, ausgesprochen gut. Es folgte ihre, zusammen mit Wyclef Jean produzierte, enorm erfolgreich Single „Hips Don`t Lie“. Das Duo wurde schließlich 2006 eingeladen den Song, vor Millionen Fußballfans, bei der Weltmeisterschaft zu singen.



Das Jahr 2006 war enorm erfolgreich verlaufen. So hatte das junge Talent 6 Latin Billboard Awards gewonnen, was sie zur höchstdekorierten Gewinnerin des Abends machte. Sie wurde darüber hinaus von den Vereinten Nationen für ihre Pies-Descalzos-Stiftung geehrt, die mittlerweile 6 Schulen in Kolumbien errichtet hat und ihre Schützlinge nicht nur mit Bildung, sondern auch mit ausreichend Essen zu versorgen.



Danach folgte die lange ersehnte "Oral Fixation Tour", die Shakira nicht nur nach Amerika und Europa führte, sondern auch nach Asien, insgesamt gab sie 44 Konzerte auf der ganzen Welt. Sie war 2006 eine der größten Tournees des Jahres.



Nach einem Jahr auf Tour gönnte sich Shakira eine Pause und zog sich für einige Zeit aus dem Rampenlicht zurück. Währenddessen allerdings arbeitete sie an einem neuen Album, das ihr ein erfolgreiches Comeback bescheren sollte: "She Wolf"



2009 kehrte Shakira zurück und zwar mit einer neuen Musikrichtung, doch niemals ihre Wurzeln außer Acht lassend. Das neue Album klang elektronischer als zuvor, manche Fans beschwerten sich über ein Album, das zu mainstream sei. Doch die Single "She Wolf" war ein großer Erfolg.



2010 folgte gleich das nächste Album auf spanisch: "Sale el sol". Es führte ihre Zuhörer zurück zu ihren lateinamerikanischen Wurzeln.



Auch privat lief es für die Sängerin ausgesprochen gut. So begann sie sich 2000, mit dem Sohn des argentinischen Präsidenten, Antonio de la Rúa, zu treffen. Mit ihm war sie 11 Jahre lang zusammen, sogar verlobt. Zur Hochzeit kam es aber nie, denn 2010 lernte sie bei den Dreharbeiten zum Musikvideo von "Waka Waka" Gerard Piqué kennen. Mit ihm hat sie einen Sohn, Milán, und ist momentan mit einem zweiten Baby schwanger.



Momentan wohnt sie mit ihrer kleinen Familie in Barcelona und arbeitet an einem neuen Album auf spanisch.