Scooter

Scooter Lyrics

Scooter Biografie

Die Band Scooter



Scooter



Gesang: H.P. Baxxter (bürgerlicher Name: Hans-Peter Geerdes)

Synthesizer: Rick J. Jordan

Synthesizer: Michael Simon

Management, Studio: Jens Thele



ehemalige Mitglieder:

Synthesizer: Ferris Bueller

Synthesizer: Axel Coon

Synthesizer: Jay Frog





Biografie



Die Band Scooter wurde 1994 gegründet. Der zu produzierende Titel "Vallée De Larmes" erinnerte im Hauptteil an einen Autoscooter, und schon war ein Bandname gefunden. Dieser erste veröffentlichte Titel erreichte den achten Platz der Deutschen Dance Charts (DDC).



Aufgrund der Verwendung der Namen seiner Vorbilder im Track "Hyper Hyper" und der Tatsache, dass es ein Cover des ein Jahr zuvor erschienenen "Annihilating Rhythm" ist, wird Scooter in der Techno-Szene in der Folge immer mehr ausgeschlossen und am Ende sogar boykottiert. Allerdings erreichen Scooter mit dem Titel den zweiten Platz der deutschen und österreichischen Single-Charts sowie Platz drei in der Schweiz, der Durchbruch im Mainstream-Bereich war geschafft.



In der Szene wurde Scooter als One-Hit-Wonder gesehen, allerdings straften die folgenden im Jahr 1995 erschienenen Singles die Kritiker mit guten Platzierungen Lügen.Das Debütalbum "...And The Beat Goes On!" erreichte den Erfolg der voran gegangenen Singles nicht, es schaffte nur den 29. Platz der Album-Charts. Die nächsten Kracher von Scooter waren die Singles "I'm Raving" und "Fire".



Im Jahr 2000 landeten Scooter einen Treffer in der Techno-Szene über ihr Nebenprojekt Ratty mit der Single "Sunrise". Nachdem jedoch bekannt wurde, dass Scooter hinter Ratty steckt wurde die zweite Single "Living On Video" nur noch mit mäßigem Erfolg angenommen.



Nachdem im Video zu "Aiii Shot The DJ" Helge Schneider eine Gastrolle hatte, durfte im Video zu "Ramp! The Logical Song" Kelly Trump mitspielen. Gerüchte besagen, dass Axel Coon Scooter in der Folge hauptsächlich aufgrund seiner Beziehung zu Kelly Trump verlassen hat.



2004 traten Scooter mit "Jigga Jigga!" im Vorentscheid zum Eurovision Song Contest an und mussten sich erst im Finale dem Gewinner Max Mutzke beugen.



Die Single "Behind The Cow" wurde am 01.12.2006 anlässlich des zehn jährigen Jubiläums des ISS Dome in Düsseldorf präsentiert.



Die meisten Stücke von Scooter sind entweder komplette Coverversionen oder enthalten in variablen Umfängen Teile bekannter Songs.