Roy Black

Frag nicht wie, frag nicht wann Lyrics Roy Black

Abspielen

Roy Black - Frag nicht wie, frag nicht wann Songtext

Bist du stark genug, lass mich deine Hoffnung spüren.
Denn der Liebe sucht, der kann so viel verlieren.
Alles ist ein Augenblick, nur ein Splitter der Zeit.
Nur was in deiner Seele brennt das ist Ewigkeit
Frag' nicht wie, frag' nicht wann, lass uns neue Wege finden.
Einer sagt irgendwann wobei dann such nicht nach Gründen.
Frag' nicht wie, frag' nicht wann, wenn ich nicht für immer bleiben kann.

Leben ist ein Strom und die Zeit wird weiter gehen.
Wenn wir uns verlieren, dann bleib' nicht am Ufer stehen.
Dann nimm' meine Liebe mit, meine Traurigkeit,
auch wenn du tausend Lichter siehst, bis zum Meer ist weit.
Frag' nicht wie, frag' nicht wann, lass uns neue Wege finden.
Einer sagt irgendwann wobei dann such nicht nach Gründen.
Frag' nicht wie, frag' nicht wann, wenn ich nicht für immer bleiben kann.

Frag' nicht wie, frag' nicht wann, lass uns neue Wege finden.
Einer sagt irgendwann wobei dann such nicht nach Gründen.
Frag' nicht wie, frag' nicht wann.
Sage nicht für immer, frag' nicht wie, frag' nicht wann, lass uns neue Wege finden.
Einer sagt irgendwann wobei dann such nicht nach Gründen.
Frag' nicht wie, frag' nicht wann...
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu