Pur

Ein graues Haar Lyrics Pur

Abspielen

Pur - Ein graues Haar Songtext

Gerade noch hab' ich Indianer gespielt
Die Tante im Kindergarten
Hatte ich furchtbar lieb

Dann meine Runden auf dem Mofa gedreht
Erster Kuß, erste Krise
Wie schnell die Zeit vergeht

Und jetzt steh' ich vor'm Spiegel, Viertel vor Acht
Die Party wird geil, mein Geburtstag
All die, die mich mögen, haben an mich gedacht
Doch was muß ich da seh'n, na was?

Ein graues Haar
Wieder geht ein Jahr
Alles Gute, Danke, Klar
Immer noch ein Grund zu feiern
Ich seh' ein graues Haar

Wieder geht ein Jahr
Alles Gute, Danke, Klar
Immer noch ein Grund zu feiern
Ich seh' ein graues Haar

Ich seh' mich noch suchen
Meinen Platz in der Welt
Gelegentlich hab' ich ein Glas zu viel bestellt

Ich sah viele Kommen
Ich sah viele geh'n
Sah viele umfallen, ich blieb meistens steh'n

Viele 1000 Momente in die Zeit gerafft
Ich wünsch' mir noch mehr davon, mehr noch
Hab' besser kapiert, was mich glücklich macht
Was mich echt nicht kümmern muß, na was ?

Ein graues Haar
Wieder geht ein Jahr
Alles Gute, Danke, Klar
Immer noch ein Grund zu feiern
Erst recht mit grauem Haar

Wieder geht ein Jahr
Alles Gute, Danke, Klar
Immer noch ein Grund zu feiern
Erst recht mit grauem Haar

Wir feiern jede neue Falte, die nötig war
Jedes allzufrüh ausgefallene Haar
Wir feiern jeden guten Vorsatz, ein hübscher Brauch
Und jeden guten Ansatz, ob Glatz' ob Bauch

Auch an den allerschönsten Körpern nagt
Der Weisheitszahn der Zeit
- Für wahr - die Jugend ist vergänglich, das Alter wächst
Und das zu feiern, ist der schönste Zeitvertreib

Ein graues Haar
Wieder geht ein Jahr
Alles Gute, Danke, Klar
Immer noch ein Grund zu feiern
Erst recht mit grauem Haar
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu