Peter Alexander

Tag der kleinen Helden Lyrics Peter Alexander

Abspielen

Peter Alexander - Tag der kleinen Helden Songtext

In der Fußgängerzone, wo viele zum Einkauf geh'n,
sieht man ihn nach der Schule mit 'ner Trommel steh'n.
Niemand fragt: Wozu? Warum?
Alle geh'n vorbei und seh'n sich nicht mal um.
Er ist grade mal sechs oder sieben Jahre alt,
und für so kurze Hosen weht der Wind zu kalt.
Vielleicht steht er deshalb da,
weil man ihn so lang vergessen hat.

Heute ist der Tag der kleinen Helden,
die es überall gibt auf dieser weiten Welt,
die sich gegen uns ganz leise wehren,
weil es ihnen noch an großen Worten fehlt.
Heute ist der Tag der kleinen Helden,
die noch nie einer fragte, ob sie glücklich sind.
Kleine Helden sind gewohnt zu schweigen,
und ein kleiner Held ist heute jedes Kind.

Einmal in jedem Jahr feiern Väter den Vatertag,
und auch Mutter hat ihn, nur an euch hat man nicht gedacht.
Darum spiel so laut du kannst,
es ist nicht zuviel, was du verlangst.

Heute ist der Tag der kleinen Helden,
und es sollte ihn geben auf der ganzen Welt,
weil wir Großen viel zu oft vergessen,
dass mit ihnen uns're Zukunft steht und fällt.
Heute ist der Tag der kleinen Helden,
die die wahren Verlierer unsrer Siege sind.
Kleine Helden muss man einfach lieben,
und ein kleiner Held ist heute jedes Kind.

Heute ist der Tag der kleinen Helden,
und es sollte ihn geben auf der ganzen Welt,
weil wir Großen viel zu oft vergessen,
dass mit ihnen uns're Zukunft steht und fällt.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu