Otto Reutter

Wir Reizend Sind Die Frauen Lyrics Otto Reutter

Abspielen

Otto Reutter - Wir Reizend Sind Die Frauen Songtext

Wie reizend sind die Frauen, fast jede mir gefällt
sie sind vom Manne abgesehen, das Schönste auf der Welt.

Besonders so ein Bräutchen, Was kann wohl süßer sein
Doch wenn man se geheirat hat, da fällt man manchmal rei ., rei.

Rein und lieblich ist so‘n junges Weibchen
Auf dem Schoß hast Du Dein Turteltäubchen
jedoch das Glück das Große hält ein Jahr allenfalls
Erst hast‘se offen Schoße, dann hast‘se offen Hals.

Wie reizend sind die Frauen, es ist ne alte Geschicht
Sie feiern oft Geburtstag, aber älter wärn'se nicht.

Komm nicht ins Mittelalter, so manche die ich kenn
Läuft heute noch als Backfisch rum, und ist längs Maj …., Maj,

Majonäse schmeckt oft etwas ranzig,
manche Frau‘n sind 10 Jahr 29,
sie komm nicht in die 30, davor ham'se nen graus
Aber wenn'se erst mal drin sind, da komm'se nicht mehr raus.

Wie reizend sind die Frauen, doch manchmal ist es toll
Sie woll'n stets neue Kleider ham und ham die Schränke voll.

Sie gehen nach der Mode nichts Neues ist ihnen fremd
Ich glaube wenn es Mode wär, dann käm‘se auch im He., He.

Hemmt doch mal den Gang zum Damenschneider,
klagt nicht stets „wir brauchen neu Kleider"
ihr seid brav wie die Eva, kaum dass sie eins erschien
da sagt sie schon zum Adam „du ich hab nichts anzuziehn"

Ich liebte eins ein Mädchen, doch später schrieb‘se mir
Leb Wohl ist auch mein Körper fort, die Seel bleibt bei Dir.

Ja dachte ich, Du bist wirklich ne Seele von nem Weib
Jedoch die Seele liebe ich nicht, ich liebe mehr den Lei., Lei.

Leider blieb sie fort, ich hab geschrieben
Liebes Kind, du scheinst mich nicht zu lieben
Du schickst mir deine Seele, das hat doch keinen Zweck
Komm lieber mit dem Körper her und lass die Seele weg.

Ein Backfisch wurde leidend, er war mal blass mal rot
mir scheint du kriegst die Masern noch, sagt die Mama voll Not

Wer sie als Kind nicht hatte, kriegt später sie geschwindt,
sie ruft den Arzt, der prüft den Fall, und merkt se kriegt ein Kin., Kin.

Kinder, Kinder was sind das für Sachen,
noch so jung und sowas schon zu machen!
Die Mutter fragt „Sind's Masern?", der Doktor aber spricht:
„Ne Kinderkrankheit ist es, aber Masern sind es nicht"

Wie reizend sind die Frauen, nur sie sind unser Glück
Sie sind, das weiß ein jeder Mann, des Herrgotts Meisterstück.

Nur eines macht mich stutzig, Gott schuf für uns die Frau
Er selbst jedoch nahm keine sich, dazu war er zu schlau.

Schau mal an, er hielt die Frau‘n sich ferne,
denn er wusst, die Frauen herrschen gerne.
Hät er ne Frau genommen, da konnt es ihn passiern,
da wär er nicht der Herrgott mehr, da würde sie regiern.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu