Muff Potter

Das Ende vom Lied Lyrics Muff Potter

Abspielen
Teilen

Muff Potter - Das Ende vom Lied Songtext

küss mich heftig bitte damit ich etwas spür. laß uns prügeln gegen die langweile, selbst wenn ich dabei verlier. sag irgendetwas geiles das nur wir verstehen, wie's halt immer ist. du wirst niemals sterben, solange meine welt sich dreht, bis ich mich verpiss. und die lügner aus bauwagen-"zusammenhängen" und die bullen die mich packen und die prolls vom schützenfest und der rest von dieser beschissenen rasse mensch sind nichts gegen dich wenn du bei mir bist.

nun sitz ich hier wieder allein mit samiam on my mind, und alles dreht sich im kreis. kann keinen gedanken zuende führen, nur die angst alles zu verlieren, wobei ich eins doch immer weiß: diese pisser die uns alles verbieten wollen und der penner vom abeitsamt und der vermieter der mich streßt und der rest von dieser beschissenen rasse mensch sind nichts gegen dich, egal wo du jetzt bist.

durch die jalousien strömt die nacht in mein zimmer und die ampel sendet orange-orange-orange. nur ich und der nebel und die lava in mir drin und der mond, der am himmel wartet und er hat recht: langsam wird es zeit für den heißen brei. ich versuch's jetzt, paß auf: du bist nur ne handvoll leute und ein kleiner haufen dinge der täglich schrumpft, aber irgendetwas wächst von "ich kann dich gut leiden" zu "ich liebe dich".
Teile diesen Songtext
Erklären