Muff Potter

Bambule Lyrics Muff Potter

Abspielen
Teilen

Muff Potter - Bambule Songtext

der selbstmord ist nicht mehr selbstmord, wenn er die würdige vorwegnahme einer wie immer gearteten hinrichtung ist." (karl jaspers)

träume, wünsche, kampf, sinnentleert und nichts mehr wert. weiße folter, langer tod, isoliert, stille läßt den kopf explodieren, seele wird ausgequetscht. abgezogene haut, überwachter verfall, ausgeliefert in feindeshand. keine chance. und kein glaube an die zeit. kein vertrauen in die gerechtigkeit, viel zu weit, eingeschneit und sie glaubt nicht an die zeit. was soll noch kommen in dieser gefangenschaft im toten trakt und es gibt nur einen weg raus aus diesem siechtum, diesem haus.

es gibt nur einen weg raus, aus diesem siechtum, diesem weiß. 4 jahre sterben sind genug, es ist zeit den letzten schritt zu tun. wer legte hand an beim letzten mal - ich weiß es nicht und es ist auch egal. die schuldigen sind klar: wer hat getrieben?! was hättest DU getan??!!

sie hat verloren in einem längst verlorenem krieg. (wahrscheinlich war's das beste was dir passieren konnte, egal ob gewollt oder ungewollt. lieber körperliches ende als ausrottung des inneren lebens. ein letzter beitrag. ein letztes mal bambule. und ein geist setzte sich nieder, kurz nach mai. weiter.)
Teile diesen Songtext
Erklären