Herzschlag einer Stadt Album

Sommernachtstraum Lyrics Münchener Freiheit

Abspielen

Münchener Freiheit - Sommernachtstraum Songtext

Schenk mir Dein ganzes Herz
Trotz Rosen aus Papier
Dann geh ich mit Dir aus, mein Schatz
Und bin Dein Kavalier
Keiner von uns weiß genau
Wann wir uns wiederseh'n
Die Zeit, die wir zusammen sind
Wird viel zu schnell vergeh'n

Und wir geh'n über die Plätze unsrer Stadt
Wie durch unser Königreich
Kleine Felder, die man uns gelassen hat
Es ist hart und schön zugleich

Die schwarze Luft hat keine Chance
Es siegt das Licht
Ich erkenne unter Tausenden
Dein glückliches Gesicht
Du drehst Dich um
Ich fühle, was Dein Blick verspricht
Das Geheimnis einer Sommernacht
Ein Sommernachtgedicht

Baby, lass uns tanzen geh'n
Alles in Bewegung seh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Tanzt die ganze Erde
Baby, lass uns tanzen geh'n
Nur noch um uns selber dreh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Dreht sich unsre Erde

Keiner von uns weiß genau
Wann wir uns wiederseh'n
Die Zeit, die wir zusammen sind
Wird viel zu schnell vergeh'n
Du drehst Dich um
Ich fühle, was Dein Blick verspricht
Das Geheimnis einer Sommernacht
Ein Sommernachtgedicht

Baby, lass uns tanzen geh'n
Alles in Bewegung seh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Tanzt die ganze Erde
Baby, lass uns tanzen geh'n
Nur noch um uns selber dreh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Dreht sich unsre Erde

Baby, lass uns tanzen geh'n
Alles in Bewegung seh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Tanzt die ganze Erde
Baby, lass uns tanzen geh'n
Nur noch um uns selber dreh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Dreht sich unsre Erde

Baby, lass uns tanzen geh'n
Alles in Bewegung seh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Tanzt die ganze Erde
Baby, lass uns tanzen geh'n
Nur noch um uns selber dreh'n
Vier Milliarden Jahre lang
Dreht sich unsre Erde
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu