Geile Zeit Album

Leuchtturm Lyrics Münchener Freiheit

Münchener Freiheit - Leuchtturm Songtext

Reise durch die Zeit
War unendlich weit
Mein Weg, mein Weg
War schon mittendrin
Wusste nicht wohin
Es geht, es geht

Ich war im All verloren
Da hast Du mich aufgeweckt
Liege neben Dir
Und alles, was ich spür', bist Du

Schlafe noch 'mal ein
Tauche noch 'mal rein
Ins Nichts, ins Nichts
Tief im blauen Meer
Sehe ich noch Dein
Gesicht, Gesicht

Ich hätte Dich verloren
Da hast Du mich aufgeweckt
Liege neben Dir
Und alles, was ich spür', bist Du

Irgendwo in der Nacht
Ist ein Leuchtturm, der mich bewacht
Gibt mir Licht, gute Sicht und meine Ruh'
Hält mich jung, baut mich auf
Lässt mich fühlen mit meinem Bauch
Dieser Turm, dieses Licht, das bist Du
Dieser Turm, dieses Licht, das bist Du

Hattest Dein Vertrau'n
Unterwegs verlor'n
Wie ich, wie ich
Keine Hoffnung mehr
Der ganze Himmel leer
Für Dich und mich

Und als ich schrie und weinte
Da hast Du mich aufgeweckt
Liege neben Dir
Und alles, was ich spür', bist Du

Irgendwo in der Nacht
Ist ein Leuchtturm, der mich bewacht
Gibt mir Licht, gute Sicht und meine Ruh'
Hält mich jung, baut mich auf
Lässt mich fühlen mit meinem Bauch
Dieser Turm, dieses Licht, das bist Du
Dieser Turm, dieses Licht, das bist Du
Dieser Turm, dieses Licht, das bist Du
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu