Monika Martin

Flieg, kleine Schwalbe, flieg Lyrics Monika Martin

Monika Martin - Flieg, kleine Schwalbe, flieg Songtext

Flieg, kleine Schwalbe, flieg,
wenn Du wiederkehrst,
bring den Sommer mit.
Flieg, trag mein Herz dorthin,
wo im Winter noch
die Geranien blüh'n.

Dort, unter'm Palmenstrand
hielt er mich im Arm,
wenn die Sonne sank,
Flieg, kleine Schwalbe, flieg,
bring ihm Grüße mit,
Sag, ich hab ihn lieb.

Träum' Dir Deine Welt,
hat er oft gesagt.
Lebe Deinen Traum mit mir.
Manchmal ist das Glück
nur ein Augenblick,
dieser Sommer schenkt ihn Dir.

Du, dieses erste Du,
und der Sommerwind
sang sein Lied dazu.
Dann war das Meer ganz still,
weil die Zärtlichkeit
aus den Sternen fiel.

Bleib, hat er oft gesagt.
Und warum hab ich
nie mein Herz gefragt?
Flieg, kleine Schwalbe, flieg,
sag ihm, dass die Zeit
wenn Du wiederkehrst,

Flieg, kleine Schwalbe, flieg
bring den Sommer mit.
Flieg, trag mein Herz dorthin,
wo im Winter noch
die Geranien blüh'n.

Flieg, such die Spur im Sand,
die ich ohne ihn
nie mehr wieder fand.
Flieg, kleine Schwalbe, flieg,
sag ihm, dass die Zeit keine Wunden heilt.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu