Monika Martin

Das Lied vom verlorenen Traum Lyrics Monika Martin

Abspielen

Monika Martin - Das Lied vom verlorenen Traum Songtext

Sie war jung, als er sagte,
Du bist nie mehr allein
und der Garten der Liebe ist Dein.

Sieben schneeweiße Rosen
hielt sie zärtlich im Arm,
als der Frühling des Lebens begann.

Für den Mann den sie liebte
pflanzte sie Orchideen,
und sie wünschte, er würde sie seh'n.

Eines morgens im Sommer
war das Gras nicht mehr grün,
sie war traurig, doch sie lebte für ihn.

Denn da waren zwei Hände,
die waren so klein,
uns sie sagten: Laß mich nicht allein.

Und im Garten der Liebe
sang ein Vogel im Baum
das Lied vom verlorenen Traum.

Vor dem Garten der Liebe
stand ein Fremder am Zaun,
und sie fühlte sich jung wir ihr Traum.

Denn ihr Herz konnte fliegen
wie das Herbstlaub im Wind
bis dorthin, wo der Himmel beginnt.

Doch das waren zwei Hände,
die waren so klein
und sie sagten: Lass mich nicht allein.

Und im Garten der Liebe
sang ein Vogel im Baum
das Lied vom verlorenen Traum.

Auf dem Garten der Liebe
lag schon lange der Schnee,
an dem Tag als sie sagte: Ich geh'.

Doch da waren zwei Hände,
die waren so klein
und sie sagten: Lass mich nicht allein.

Und in einsamen Nächten
singt ein Vogel im Baum
das Lied vom verlorenen Traum.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu