Michael Wendler Album

Was man liebt, gibt man frei Lyrics Michael Wendler

Abspielen

Michael Wendler - Was man liebt, gibt man frei Songtext

Ich hab den Schlüssel gefunden, die Tür steht auf
Du siehst zum ersten mal Himmel
Die ersten Schritte hinaus, sind noch ungewohnt
Mein Käfig war dir zu klein
Ich hab' es gar nicht bemerkt, wie still du bist
Hast deine Träume versteckt
Und diese Monotonie, sie fraß dich auf
Ich hab' es endlich gecheckt

Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es für immer
Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück

Du hast schon alles geplant, vollstrukturiert
Wenn du als erstes besuchst
Als hätte ich es geahnt, ist er dabei
Wie oft hab' ich den verflucht
Jetzt ist er in meinem Kopf, ich will das nicht
Ich hab dich vorhin versteckt
Hab es endlich gerafft, dass schwör' ich dir
Und es endlich gecheckt

Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es für immer
Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es, dann bleibt es für immer

Für immer, für immer

Was man liebt, gibt man frei
Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, dann bleibt es

Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es für immer
Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es, dann bleibt es

Was man liebt, gibt man frei
Und kommt es zurück, bleibt es, dann bleibt es
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu