Michael Schulte

Gefühllos Lyrics Michael Schulte

Abspielen

Michael Schulte - Gefühllos Songtext

In meinen Augen spiegelt sich das Licht,
hell aufflammend, aber dennoch siehst dus nicht.
Wie ein Berg steht dir dein eignes Ich im Weg,
und zieht nen großen Schatten über dich.

Meine Hand streift dein Gesicht,
sag mir, warum fühlst du nichts?
Lass mich deine Wärme spürn,
denn was anderes will ich nicht

In deinen Augen spiegelt sich die Welt.
Verzweifelnd, fragend, suchend nach sich selbst.
Ohne Zweifel scheint das Licht ganz unbeirrt,
auf eine Antwort wartend und doch verwirrt.

Meine Hand streift dein Gesicht,
sag mir, warum fühlst du nichts?
Lass mich deine Wärme spürn,
denn was anderes will ich nicht

Wann bist du hier?

Meine Hand streift dein Gesicht,
sag mir, warum fühlst du nichts?
Lass mich deine Wärme spürn,
denn was anderes will ich nicht
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu