Was ich fühle Album

Heiss und Kalt Lyrics Mary Roos

Mary Roos - Heiss und Kalt Songtext

Ich hab geglaubt Liebe kommt so wie ein Sturm über mich
Alles auf einmal erwartete ich
Wie viele Träume hab ich daran verschenk
Bis zu dem Tag, als ich es spürte
Die Sehnsucht beginnt mit einem leisen streichelndem Wind,
um das zu werden was man verlangen nennt

Heiß und kalt
Als wär ich 16 Jahre alt
Wird mir an deiner Seite
Wenn Du nur meine Hand berührst
Ich dich spür
Heiß und kalt
Das Spiel ist tausend Jahre alt
Wenn ich in deinen armen
So wie ein Mädchen hilflos bin
Wehrlos bin

Du bist kein Mann, der mir die Sterne am Himmel verspricht
Weckst keine Hoffnung die später zerbricht
Denn große Worte hast du noch nie geliebt
Du bist ein Mann, wie eine Insel im stürmischen Meer
Ich wär’ verloren wenn ich ohne dich wär’
Ich brauche dich und die art wie du mich liebst

Heiß und kalt
Als wär’ ich 16 Jahre alt
Wird mir an deiner Seite
Wenn Du nur meine Hand berührst
Ich dich spür
Heiß und kalt
Das Spiel ist tausend Jahre alt
Wenn ich in deinen armen
So wie ein Mädchen hilflos bin
Wehrlos bin

Heiß und kalt
Als wär’ ich 16 Jahre alt
Wird mir an deiner Seite
Wenn Du nur meine Hand berührst
Ich dich spür
Heiß und kalt
Das Spiel ist tausend Jahre alt
Wenn ich in deinen armen
So wie ein Mädchen wehrlos bin
Teile diesen Songtext
  • 01 Lady
  • 02 Ich Warte
  • 03 Nachts, wenn du einsam bist
  • 04 Wenn wir in den Spiegel sehen
  • 05 Ich hab' den Glauben an dich nie verloren
  • 06 Der Morgen danach (Falling In Love With Yourself)
  • 07 Ich werde geh'n heute Nacht (We Don't Talk Anymore)
  • 08 Haben wir uns auseinandergeschwiegen
  • 09 Für wen ich heut' lebe
  • 10 Wenn ich dich nich halten kann
  • 11 Ich will ihn nicht betrügen mit Dir
  • 12 Nimm deinen Fuss aus der Tür
  • 13 Heiss und Kalt
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu