Liederjan

Steiniger Acker (Das alte Weib) Lyrics Liederjan

Liederjan - Steiniger Acker (Das alte Weib) Songtext

Steiniger Acker

Wer einen stein'gen Acker hat, und einen Stumpfen Pflug,
und eine böse Schwiegermutter hatte, ist gestraft genug.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
und eine böse schwiegermutter hatte, ist geplagt genug.

Es ging wohl in die Kirche, und baten lieben Gott,
Er soll mich doch bescheren, der Alten ihren Tod.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
Er soll mich doch bescheren, der Alten ihren Tod.

Und als er sich nach Hause kam, der Alte war schon krank,
Ich spurte was zu essen an, von Hertzen sagt sie dank.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
Ich spurte was zu essen an, von Hertzen sagt sie dank.

Um mitternacht da krabbelt es, zum klopfes an der Wand,
Der Tode kam gegangen, und nahm das Alte weit.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
Der Tode kam gegangen, und nahm das Alte weit.

Und als sie nun gestorben war, da legt sie ja auf stroh,
An statt dass ich soll weinen, von Hertzen war ich froh.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
An statt dass ich soll weinen, von Hertzen war ich froh.

Oh… je träger tragt mann sagte dass, der Alte nicht erwacht,
Sie hat mir jahre quälet, bei Tag als wie bei Nacht.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da, 51
Sie hat mir Jahre quälet, bei Tag als wie bei Nacht.
Und als ich auf den Kirchhof kam, das grab war aufgetan,
da ging es dreimal jop, jop, jop, der Alte war im loch.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
Da ging es dreimal jop, jop, jop, der Alte war im loch.

Der Teufel nahm die seele, der kruppupp nahm die leiche,
Der Spärling nahm das hinterteil, das war das ganze Weib.
Ai di ai do ai da la la, ai di ai do ai da,
Der Spärling nahm das hinterteil, das war das ganze Weib.
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu