Königwerq

Mann im Mond Lyrics Königwerq

Königwerq - Mann im Mond Songtext

Siehst die Zeichen an der Wand
Grünes Gras in Anderland
Und am Horizont ein Licht
Doch vor den Augen grau in grau
Für das, was du hast, schon taub
siehst den Wald vor Bäumen nicht
(scheinbar viel zu nah...)

Ref. 2x

siehst du das Licht noch Mann im Mond
oder bist du's zu sehr gewohnt?
hat man dich je dafür belohnt
dass du lachst, Mann im Mond

Vor den Augen, aus dem Sinn
weiß schon nicht mehr wer ich bin
dabei bin ich mir so nah
wüsste besser, wer ich wär
wär ich dort nur, und nicht hier
doch ich bin nur immer da
(scheinbar viel zu nah)

Ref. 2x

siehst du das Licht noch Mann im Mond
oder bist du's zu sehr gewohnt?
hat man dich je dafür belohnt
dass du lachst, Mann im Mond

Da wo du wohnst, wolln wir gerne sein (wolln wir gerne sein)
wenn wir dort wärn, wär alles schein (alles nur schein)
und der Mond wär nur ein Stein
und wir fliehn von Stern zu Stern
und was wir gern wärn, bleibt unerreichbar fern (unerreichbar fern, Mann im Mond, siehst du das Licht, siehst du das Lich noch Mann im Mond)

Ref.:

siehst du das Licht noch Mann im Mond
oder bist du's zu sehr gewohnt?
hat man dich je dafür belohnt
dass du lachst, Mann im Mond
Teile diesen Songtext
Erklären
Okay
Durch weitere Benutzung dieser Webseite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen zu